>
Shop
gut beraten. mehr verkaufen.
Newsletter Ausgabe 34. KW - 2021
Sehr geehrte Leserin,
sehr geehrter Leser,

nach wie vor ist die Kfz-Versicherung die wichtigste Sparte im Bereich Schaden- und Unfallversicherung und nach der Kranken- und der Lebensversicherung vom Volumen her die drittgrößte Versicherung. Aber das sollte die Versicherer nicht dazu verleiten, sich auf diesem Polster auszuruhen, denn mit dem ab 2035 vorgesehenen Auslaufen der Zulassung von Verbrennungsmotoren kommen gewaltige Veränderungen auf sie zu. Mit Torsten Kusmanow, Partner im Bereich Digital bei der Beratungsgesellschaft Capco, und Experte für den Versicherungsmarkt, sprach Versicherungspraxis24 darüber, auf welche Veränderungen sich die Branche einstellen muss.


Mehr dazu können Sie in unserem Interview des Monats nachlesen.


Darüber hinaus lesen Sie:

Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen

Ihr Team der Redaktion Versicherung





Unsere neuen Inhalte

Unser engagiertes Autorenteam hat für das aktuelle Update wieder spannende Themen aus der Branche für Sie recherchiert und praxisnah aufgearbeitet.

Jetzt informieren!

» Altersvorsorge
» Kein grenzenloses Widerrufsrecht in der Lebensversicherung
» Finanzen
» Covid-19: Lebenserwartung stagniert
» Mehr Inflation, Engpässe bei den Materiallieferungen, Horrorszenarien im politischen Raum - Wie Vermögen sichern?
» Trends und Tricks am Grauen und Schwarzen Kapitalmarkt
» Schadenversicherung
» Pergola - Versicherter Raum in der Hausratversicherung?
» Haftung der Fluggesellschaft wegen Verbrühungsschaden eines Passagiers?
» Wasserschaden durch fehlerhaften Austausch eines Zählers - Versorgungsunternehmen haftet für Mitarbeiter
» Stolperfalle im Fußballstadion - Wie steht es mit der Haftung?
» Haftungsfragen beim Betrieb eines Traktors
» Nicht ordnungsgemäßer Zustand eines Kanaleinstiegs - Haftet die Kommune für Sturzschaden?


Schreiben Sie uns Ihre Meinung:
versicherungspraxis24@wolterskluwer.de


Wir halten Sie auf dem Laufenden:
Folgen Sie uns auf Facebook Facebook Fanseite und auf Twitter Twitter und erhalten Sie die aktuellsten Brancheninformationen.

» Altersvorsorge
Kein grenzenloses Widerrufsrecht in der Lebensversicherung

Einem Beginn der Widerspruchsfrist nach § 5a VVG a.F. steht es nicht entgegen, dass in den mit dem Versicherungsschein übersandten Unterlagen die nach Anlage D zum VAG gebotene Einzelinformation über die zuständige Aufsichtsbehörde und ihre Anschrift nicht erteilt wurde. Das hat das Oberlandesgericht Karlsruhe mit Beschluss vom ‌03‌.‌05‌.‌2021‌ - 12 U ‌43‌/‌21‌ entschieden.

» weitere Informationen nach oben
» Finanzen
Covid-19: Lebenserwartung stagniert

Zum ersten Mal seit langem ist die durchschnittliche Lebenserwartung der Deutschen in den letzten drei Jahren nicht angestiegen. Das geht aus der aktuellen veröffentlichten Sterbetafel des Statistischen Bundesamtes hervor. An der Kalkulation von privaten Vorsorgeverträgen ändert sich dadurch jedoch nichts.

» weitere Informationen nach oben
Mehr Inflation, Engpässe bei den Materiallieferungen, Horrorszenarien im politischen Raum - Wie Vermögen sichern?

Zeitunglesen wird zum Horrortrip und die Tagesschau ist eine Aneinanderreihung von Katastrophennachrichten. Gleichzeitig steigen die Börsenkurse auf immer neue Rekordhöhen. Die Frage ist, wie lange noch? Daran schließen sich weitere Fragen an, wie zum Beispiel danach, wie Anleger kurzfristig auf negative Entwicklungen reagieren können oder wie und ob sich Anleger auf ein solches Ereignis heute schon einstellen sollten.

» weitere Informationen nach oben
Trends und Tricks am Grauen und Schwarzen Kapitalmarkt

Unsere regelmäßige Berichterstattung zu den Vorkommnissen am Grauen Kapitalmarkt wäre nicht vollständig, ohne die Angebote von den Rändern des Marktes, die meist eher schwarz als grau sind. Die nachstehend aufgeführten weisen, jede für sich, Besonderheiten in Bezug auf die Vorgehensweise der Anbieter, die Sinnhaftigkeit und die daraus resultierenden Risiken auf. Einen Teil der beschriebenen Angebote gibt es ausschließlich als Betrugsangebot.

» weitere Informationen nach oben
» Schadenversicherung
Pergola - Versicherter Raum in der Hausratversicherung?

Unter einem Raum eines Gebäudes ist jeder abgegrenzte und verschließbare Teil eines Gebäudes zu verstehen, der in verschlossenem Zustand Unbefugte abhält oder sie zwingt, eines der Mittel des erschwerten Diebstahls anzuwenden, um Zutritt zu erlangen. Eine Pergola ist in der Hausratversicherung nicht als Raum in einem Nebengebäude i.S.v. § 10 Nr. 2 VHB 92 anzusehen. Das hat das OLG Bamberg mit Urteil vom ‌22‌.‌10‌.‌2020‌ - 1 U ‌427‌/‌19‌ entschieden.

» weitere Informationen nach oben
Haftung der Fluggesellschaft wegen Verbrühungsschaden eines Passagiers?

Es hängt von den Umständen des Einzelfalles ab, ob ein Flugpassagier wegen einer Verbrühung während des Essens einen Anspruch auf Schadenersatz und Schmerzensgeld gegenüber dem Luftfahrtunternehmen hat. Das illustriert ein Urteil des Landgerichts Köln vom ‌25‌.‌05‌.‌2021‌ - 21 O ‌299‌/‌20‌.

» weitere Informationen nach oben
Wasserschaden durch fehlerhaften Austausch eines Zählers - Versorgungsunternehmen haftet für Mitarbeiter

Tritt nach dem Auswechseln eines Wasserzählers ein Wasserschaden an einem Gebäude auf, weil der Mitarbeiter des Wasserversorgungsunternehmens einen Fehler gemacht hat, so haftet das Unternehmen auf Schadenersatz, da der Mitarbeiter als Erfüllungs- bzw. Verrichtungsgehilfe anzusehen ist. Das hat das Amtsgericht Brandenburg a. d. Havel mit Urteil vom 07.5.2021 - 31 C ‌69‌/‌19‌ - entschieden.

» weitere Informationen nach oben
Stolperfalle im Fußballstadion - Wie steht es mit der Haftung?

Die Betreiberin eines Verkaufsstands hat dafür Sorge zu tragen, dass quer durch einen Fußgängerbereich verlegte Stromkabel nicht zu einer Stolperfalle werden und durch ergriffene Sicherungsmaßnahmen - wie Abdeckmatten - keine neuen Stolpergefahren begründet werden. Das hat das OLG Hamm mit Beschluss vom ‌07‌.‌05‌.‌2021‌ - 7 U ‌27‌/‌20‌ festgehalten.

» weitere Informationen nach oben
Haftungsfragen beim Betrieb eines Traktors

Beschränkt sich der konkrete Einsatz eines Traktors darauf, dass dessen Funktion als Arbeitsmaschine im Vordergrund stand und der Schadenablauf nicht durch den Betrieb des Traktors als Kraftfahrzeug mitgeprägt wurde, scheidet eine Haftung aus Betrieb gemäß § 7 Abs. 1 StVG laut einem Beschluss des OLG Hamm vom ‌18‌.‌05‌.‌2021‌ - 9 W 14721 aus.

» weitere Informationen nach oben
Nicht ordnungsgemäßer Zustand eines Kanaleinstiegs - Haftet die Kommune für Sturzschaden?

Grundsätzlich haftet eine Kommune für den nicht ordnungsgemäßen Zustand des Schachtdeckels eines Kanaleinstiegs, falls nicht nachgewiesen werden kann, dass der Schachtdeckel von Dritten bewegt wurde. Das hat das Oberlandesgericht Saarbrücken mit Urteil vom ‌20‌.‌05‌.‌2021‌ - 4 U ‌21‌/‌20‌ - entschieden.

» weitere Informationen nach oben
» Nützliches auf unserer Website
Auf unserer Website finden Sie viele weitere nützliche Informationen für Makler.
Aktuelles » Wissenspool » Netzwerk » Service » Shop »