Shop
gut beraten. mehr verkaufen.
Newsletter Ausgabe 17. KW - 2021
Sehr geehrte Leserin,
sehr geehrter Leser,

während sich derzeit unvernünftige Anleger von betrügerischen Anbietern, die dreistellige Renditen in wenigen Tagen versprechen, beeindrucken lassen, schaut ein anderer Teil der Anlegerschaft auf das Thema Klimawandel und Nachhaltigkeit. Insbesondere das Thema Süßwasser tritt immer mehr in den Vordergrund, weil der Wassermangel weltweit, aber auch in vielen Teilen Deutschlands, in Form sterbender Wälder und austrocknender Flussläufe höchst präsent ist.


Mehr dazu können Sie in unserem Thema der Woche nachlesen.


Darüber hinaus lesen Sie:

Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen

Ihr Team der Redaktion Versicherung





Unsere neuen Inhalte

Jeden Monat wirbeln Fachautoren und Redakteure im Hintergrund des Online-Portals VersicherungsPraxis24, um aktuelle Themen und Trends der Branchen aufzugreifen und praxisnahe Beiträge im Wissenspool zu veröffentlichen. So hat Jörg Heidemann u.a. die wesentlichen Ergebnisse aktueller Studien für Sie zusammengefasst und beleuchtet das Thema Nachhaltigkeit im Versicherungsmarkt.

Jetzt informieren!

» Krankenversicherung
» PKV: Kein Rechtsanspruch eines Versicherten auf Einschreiten der BaFin
» Altersvorsorge
» Die Europa-Rente ("PEPP") kommt
» Recht
» Bundessozialgericht: Kein Anspruch der Hinterbliebenen eines Vorstandsmitglieds gegen Berufsgenossenschaft
» Finanzen
» Geldanlage und Versicherung: Online-Angebot wächst
» Bitcoins: Gibt es auch seriöse Anbieter?
» Schadenversicherung
» Verkehrsunfall mit Luxusfahrzeug - Was gilt für die Erstattungsfähigkeit von Mietwagenkosten?
» Einwurf eines Autoschlüssels in Briefkasten der Kfz-Werkstatt - Grob Fahrlässig?
» Straßenbaum stürzt auf Auto - Versäumnis der Kommune?
» Nichtangabe von Vorschäden - Kaskoversicherer nicht immer leistungsfrei
» BGH: Kein Schadenersatz für Wasserschäden bei fehlender Rückstausicherung


Schreiben Sie uns Ihre Meinung:
versicherungspraxis24@wolterskluwer.de


Wir halten Sie auf dem Laufenden:
Folgen Sie uns auf Facebook Facebook Fanseite und auf Twitter Twitter und erhalten Sie die aktuellsten Brancheninformationen.

» Krankenversicherung
PKV: Kein Rechtsanspruch eines Versicherten auf Einschreiten der BaFin

Die Wirksamkeit von Prämienerhöhungen in der PKV ist ausschließlich vor den Zivilgerichten zu prüfen. Deshalb hat ein PKV-Versicherter keinen Rechtsanspruch darauf, dass die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) rechtsverbindlich feststellt, dass ein für den Versicherer tätiger Treuhänder nicht unabhängig ist. Das hat das Verwaltungsgericht Frankfurt am Main mit Urteil vom ‌11‌.‌02‌.‌2021‌ - 7 K ‌3632‌/‌19‌.F entschieden.

» weitere Informationen nach oben
» Altersvorsorge
Die Europa-Rente ("PEPP") kommt

"Was lange währt, wird endlich gut": Gemäß diesem Sprichwort hat die EU-Kommission die rechtliche Grundlage für das Pan-European Personal Pension Product ("PEPP") geschaffen. Ab März 2022 könnten erste Produkte in Deutschland verfügbar sein. Michael Hoppstädter, Geschäftsführer der Longial GmbH, fasst die wichtigsten Fakten zur Europa-Rente zusammen.

» weitere Informationen nach oben
» Recht
Bundessozialgericht: Kein Anspruch der Hinterbliebenen eines Vorstandsmitglieds gegen Berufsgenossenschaft

Vorstandsmitglieder einer Aktiengesellschaft sind keine Beschäftigte im Sinne des Sozialgesetzbuchs (SGB). Demnach sind sie auch nicht gesetzlich unfallversichert. Das hat das Bundessozialgericht mit Urteil vom ‌15‌.‌12‌.‌2020‌ - B 2 U ‌4‌/‌20‌ R entschieden.

» weitere Informationen nach oben
» Finanzen
Geldanlage und Versicherung: Online-Angebot wächst

Quer durch alle Branchen beschleunigt Corona den digitalen Wandel - auch im Bereich Finanzdienstleistungen. Weltweit sammeln hochbewertete FinTechs derzeit Millionenbeträge für die Expansion ein und gewinnen mit innovativen Angeboten täglich neue Kunden. Berater sollten den boomenden Markt im Blick behalten.

» weitere Informationen nach oben
Bitcoins: Gibt es auch seriöse Anbieter?

In Deutschland rollt gerade die Krypto-Welle durch die pandemiegeplagten Homeoffices. Man kann zu den sog. Kryptowährungen stehen wie man will. Angesichts einer gleichfalls rollenden Betrugswelle mit Kryptoanlagen stellt sich die Frage: Gibt es eigentlich einen seriösen Zugang zu Kryptoanlagen?

» weitere Informationen nach oben
» Schadenversicherung
Verkehrsunfall mit Luxusfahrzeug - Was gilt für die Erstattungsfähigkeit von Mietwagenkosten?

Grundsätzlich darf im Haftpflichtschadenfall ein typengleiches Luxusfahrzeug als Ersatz angemietet werden. Das gilt aber nicht schrankenlos. Einem Geschädigten kann es zugemutet werden, für kurze Zeit auf eine Luxusausstattung, das Prestige und/oder die besondere Fahrfreude eines Sportwagens zu verzichten, wenn ein typengleiches Fahrzeug nur für eine besonders hohe Miete erhältlich ist. Das hat das OLG Celle mit Urteil vom ‌25‌.‌11‌.‌2020‌ - 14 U ‌93‌/‌20‌ entschieden.

» weitere Informationen nach oben
Einwurf eines Autoschlüssels in Briefkasten der Kfz-Werkstatt - Grob Fahrlässig?

Wirft ein Werkstattkunde am Abend vor einer vorgesehenen Reparatur seinen Autoschlüssel in den Briefkasten der Werkstatt ein, ist die Frage, ob dies als grob fahrlässig zu bewerten ist, nach den Umständen des Einzelfalles zu beantworten. Das hat das Landgericht Oldenburg mit Urteil vom ‌14‌.‌10‌.‌2020‌ - 13 O ‌688‌/‌20‌ entschieden.

» weitere Informationen nach oben
Straßenbaum stürzt auf Auto - Versäumnis der Kommune?

Zur Abwehr der von Straßenbäumen ausgehenden Gefahren müssen diejenigen Maßnahmen getroffen werden, die erforderlich und zumutbar sind. Bloße Sichtkontrollen reichen nicht aus, wenn Anzeichen vorliegen, die auf eine weitere Gefahr durch den Baum hinweisen. Das hat das OLG Hamm mit Urteil vom ‌30‌.‌10‌.‌2020‌ - 11 U ‌34‌/‌20‌) entschieden.

» weitere Informationen nach oben
Nichtangabe von Vorschäden - Kaskoversicherer nicht immer leistungsfrei

Ein Versicherter verletzt eine Obliegenheit weder vorsätzlich noch fahrlässig, wenn er im Rahmen der Meldung eines Vollkaskoschadens optisch unauffällige Vorschäden nicht angibt. Das gilt auch dann, wenn deren Beseitigung erhebliche Kosten verursacht. Das hat das OLG Dresden mit Urteil vom ‌16‌.‌02‌.‌2021‌ - 4 U ‌1909‌/‌20‌ entschieden.

» weitere Informationen nach oben
BGH: Kein Schadenersatz für Wasserschäden bei fehlender Rückstausicherung

Entsteht infolge der Verengung einer Abwasserleitung am Gebäude eines Anliegers ein Rückstauschaden, der durch eine Rückstaueinrichtung hätte verhindert werden können, liegt dieser Schaden jedenfalls dann außerhalb des Schutzbereiches einer verletzten Pflicht, wenn der Anlieger nach der einschlägigen kommunalen Satzung zum Einbau einer solchen Sicherung verpflichtet war.

» weitere Informationen nach oben
» Nützliches auf unserer Website
Auf unserer Website finden Sie viele weitere nützliche Informationen für Makler.
Aktuelles » Wissenspool » Netzwerk » Service » Shop »