Shop
gut beraten. mehr verkaufen.
Newsletter Ausgabe 08. KW - 2021
Sehr geehrte Leserin,
sehr geehrter Leser,

die Corona-Pandemie hat das Interesse an digitalen Angeboten in allen Bereichen verstärkt. Dazu gehört auch die Verifizierung von Verträgen bei Banken und Versicherungen, für die Neukunden bisher in der Regel zur nächsten Postfiliale gehen mussten, um ihre Identität überprüfen zu lassen. Mittlerweile kann man sich diesen Weg sparen und dieses Verfahren gemütlich auf dem Sofa sitzend durchführen. Einer der Anbieter ist das 2014 gegründete Start-up IDnow. Mit Armin Bauer, Mitgründer und CTO, sprach Versicherungspraxis24 darüber, wie das funktioniert und wie sich die Corona-Krise auf sein Unternehmen auswirkt.


Mehr dazu können Sie in unserem Interview des Monats nachlesen.


Darüber hinaus lesen Sie:

Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen

Ihr Redaktionsteam Versicherungs- und Finanzmedien





Unsere neuen Inhalte

Jeden Monat wirbeln Fachautoren und Redakteure im Hintergrund des Online-Portals VersicherungsPraxis24, um aktuelle Themen und Trends der Branchen aufzugreifen und praxisnahe Beiträge im Wissenspool zu veröffentlichen.

Jetzt informieren!

» Krankenversicherung
» Anspruch eines Versicherungsnehmers auf eine Sofortleistung in einer "Schwere-Krankheiten-Versicherung"
» Voraussetzungen der Leistungspflicht einer Krankenversicherung bei Behandlung in einer gemischten Anstalt ohne vorher erteilte Kostenzusage
» Recht
» Krankenhausbehandlungsvertrag: Wenn Patient die Mitwirkung an einer Testung auf SARS-CoV-2 verweigert
» Finanzen
» Bitcoin-Boom mit Musk
» Anleger in der Pandemie: Bisher keine Sehnsucht nach Sicherheit
» Spekulationswahnsinn: Neue Betrugsform oder clevere Geschäftsidee?
» Schadenversicherung
» BGH klärt D&O-Deckung für Zahlungen bei Unternehmensinsolvenz


Schreiben Sie uns Ihre Meinung:
versicherungspraxis24@wolterskluwer.de


Wir halten Sie auf dem Laufenden:
Folgen Sie uns auf Facebook Facebook Fanseite und auf Twitter Twitter und erhalten Sie die aktuellsten Brancheninformationen.

» Krankenversicherung
Anspruch eines Versicherungsnehmers auf eine Sofortleistung in einer "Schwere-Krankheiten-Versicherung"

Das Landgericht Kiel hat sich mit Urteil vom ‌25‌.‌09‌.‌2020‌ - 5 O ‌206‌/‌19‌ dazu geäußert, wann eine Klausel in einer sogenannten "Schwere-Krankheiten-Versicherung" bzw. dread disease Versicherung wonach schwere Erkrankungen lediglich ein Herzinfarkt, ein Schlaganfall, bösartige Neubildungen an der Brustdrüse oder des Hodens und eine Organtransplantation sind, im Sinne des § 305c Absatz 1 BGB und somit unwirksam ist.

» weitere Informationen nach oben
Voraussetzungen der Leistungspflicht einer Krankenversicherung bei Behandlung in einer gemischten Anstalt ohne vorher erteilte Kostenzusage

Ebenso wie bei der Einlieferung wegen eines Unfalles muss bei der Einlieferung in eine gemischte Anstalt wegen einer akuten Behandlungsbedürftigkeit ein derartiger Notfall vorliegen, dass eine Einlieferung in ein Krankenhaus zeitlich nicht mehr möglich ist. Das geht aus einem Urteil des Landgerichts Saarbrücken vom ‌03‌.‌11‌.‌2020‌ - 14 S ‌2‌/‌20‌ hervor.

» weitere Informationen nach oben
» Recht
Krankenhausbehandlungsvertrag: Wenn Patient die Mitwirkung an einer Testung auf SARS-CoV-2 verweigert

Eine Klinik muss einen behandlungsbedürftigen Patienten jedenfalls dann, wenn keine akute Lebensgefahr vorliegt, nicht stationär aufnehmen, falls dieser Patient die Mitwirkung an einem Corona-Test verweigert Das hat das Landgericht Dortmund mit Beschluss vom ‌04‌.‌11‌.‌2020‌ - 4 T ‌1‌/‌20‌ entschieden.

» weitere Informationen nach oben
» Finanzen
Bitcoin-Boom mit Musk

Wer mit Bitcoin-Fans über den Bitcoin-Boom diskutiert, merkt sehr bald, dass viele von ihnen die angebliche Zukunftswährung verherrlichen, anstatt sie zu beschreiben. Es scheint so, dass auch hier Fakten wieder einmal keine Rolle spielen - mit Ausnahme der Preisentwicklung natürlich. Und die ist nun mal ein starkes Argument, zumal nun Elon Musk verkündet hat, dass er über Tesla 1,5 Mrd. Dollar in Bitcoins investiert haben will oder vorhat zu investieren.

» weitere Informationen nach oben
Anleger in der Pandemie: Bisher keine Sehnsucht nach Sicherheit

Viele Anleger haben den Aktienmarkt für sich entdeckt. Diese Aussage ist statistisch korrekt und dennoch scheint sie eher spekulativ. Denn die Gründe, warum deutsche Anleger, die Aktien über Jahrzehnte als Teufelswerk angesehen haben, plötzlich in Aktienfonds, ETFs und sogar in Einzelwerte investieren, sind vielfältig. Jetzt, wo die wirtschaftlichen Folgen der Pandemie immer deutlicher zum Ausdruck kommen, stellt sich für Berater die Frage: Wird die positive Stimmung für Aktien bei ihren Kunden auch bei schlechterer Börsenlage anhalten und welche Bedeutung hat diese Frage für mich?

» weitere Informationen nach oben
Spekulationswahnsinn: Neue Betrugsform oder clevere Geschäftsidee?

Momentaufnahme am ‌01‌.‌02‌.‌2021‌, 11:15 h. Die GameStop-Aktie ist nur das bekannteste Beispiel: Sogenannte Neo-Broker aus den USA stecken wohl dahinter, dass über die sozialen Netzwerke eine Kampagne losgetreten wurde, deren Ziel angeblich die vielgehassten Hedgefonds (in Deutschland schon vor Jahren als Heuschrecken bezeichnet) sind. Dieser Branche sollte ein empfindlicher Schlag versetzt werden, und das scheint auch zunächst einmal zumindest teilweise gelungen.

» weitere Informationen nach oben
» Schadenversicherung
BGH klärt D&O-Deckung für Zahlungen bei Unternehmensinsolvenz

Der in § 64 Satz 1 GmbHG geregelte Anspruch der Gesellschaft gegen die Geschäftsführer auf Ersatz von nach Eintritt der Zahlungsunfähigkeit der Gesellschaft oder nach Feststellung ihrer Überschuldung geleisteten Zahlungen ist ein gesetzlicher Haftpflichtanspruch auf Schadenersatz im Sinne einer D&O-Versicherung. Das hat der BGH mit Urteil vom ‌18‌.‌11‌.‌2020‌ - IV ZR ‌217‌/‌19‌ entschieden.

» weitere Informationen nach oben
» Nützliches auf unserer Website
Auf unserer Website finden Sie viele weitere nützliche Informationen für Makler.
Aktuelles » Wissenspool » Netzwerk » Service » Shop »