Shop
gut beraten. mehr verkaufen.
Newsletter Ausgabe 11. KW - 2018
Sehr geehrte Leserin,
sehr geehrter Leser,

rund drei Monate des neuen Jahres sind bereits vorüber. Die Regierungsbildung hat in dieser Zeit sehr große Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Höchste Zeit, dass mit der Unterzeichnung des Koalitionsvertrages am vergangenen Montag in der Politik endlich wieder Fahrt aufgenommen wird und in der Wirtschaft Ruhe einkehrt, um sich anderen Themen zu widmen. Wie beispielsweise der Umsetzung des BRSG. Teile der Betriebsrentenreform sind seit dem 01.01.2018 in Kraft. Aber ist das Thema bei Arbeitgebern, Arbeitnehmern, Sozialpartnern usw. bereits angekommen?

Diese und andere Fragen stellten sich Politiker, Wissenschaftler, Vertreter der Gewerkschaften und Arbeitgeberverbände sowie Versicherer in dieser Woche bei der 19. Handelsblatt-Tagung bAV in Berlin. VP24 wollte dazu aber auch die Beraterwelt hören und hat Mathias Tröger, Kundenberater bei GGW Versorgungsmanagement GmbH in Hamburg, zu den aktuellen Herausforderungen befragt - lesen Sie mehr dazu im Interview des Monats:
Starkes Interesse an der neuen bAV-Welt

Darüber hinaus finden Sie folgende Beiträge in unserem aktuellen Newsletter:

Wir wünschen Ihnen eine angenehme Lektüre!



Ihr Team der Redaktion Versicherung
(v. links: Ilka Döring, Yvonne Becker, Olivia Lüken)


PS: Neue Inhalte in der VersicherungsPraxis24
gab es im März-Update vor allem im Praxisratgeber bAV. Hier finden Sie die Übersicht der neuen Beiträge.

» Altersvorsorge
» Großes bAV-Branchentreffen bei der 19. Handelsblatt-Tagung
» Wieviel Diskriminierung ist zulässig? Das Bundesarbeitsgericht zur Hinterbliebenenversorgung
» Neues aus der Branche
» Neuer DMA-Lehrgang für Heilwesenberater (IHK)
» Vertrieb
» Trends in der Versicherungsbranche: Die Top Five
» Recht
» Wenn Kraftstoff aus einem Fahrzeug ausläuft - Wer ist verantwortlich?
» Finanzen
» P & R: Ein Eckpfeiler des Grauen Kapitalmarkts mit Problemen
» Schadenversicherung
» Tierhalterhaftpflichtversicherung - Gewerbliche oder nicht gewerbliche Haltung eines Hundes?
» Unternehmen & Produkte
» Rentenwerk stellt nach der Reform der Betriebsrente sein Produkt fertig: Eine fondsgebundene Direktversicherung


Aktuelle QUIZRUNDE!!!
In unserer Quizrunde geht es um das in Zeiten von Internet, Social Media und Co. wichtige Thema "Datenschutz". Wie gut kennen Sie sich schon damit aus? Testen Sie Ihr Wissen!!! Jetzt mitmachen!


Schreiben Sie uns Ihre Meinung:
versicherungspraxis24@wolterskluwer.de


Wir halten Sie auf dem Laufenden:
Folgen Sie uns auf Facebook Facebook Fanseite
und auf Twitter Twitter
und erhalten Sie die aktuellsten Brancheninformationen.


Thema der Woche:
Unternehmer lesen in Erklärungen des Vertreters gern eine Kündigung hinein, weil die Eigenkündigung den Ausgleichsanspruch ausschließt. Dabei ist Vorsicht geboten. Lesen Sie hierzu einen Beitrag von RA Jürgen Evers:
Ist die Ankündigung eines Vertragsbruchs eine Kündigung?

» Altersvorsorge
Großes bAV-Branchentreffen bei der 19. Handelsblatt-Tagung

Diese Woche richtete sich der Blick der Versicherungswirtschaft auf Berlin. Bei der 19. Handelsblatt-Tagung fand sich die geballte Kompetenz der betrieblichen Altersversorgung (bAV) zusammen. Politiker, Wissenschaftler, Vertreter der Gewerkschaften und Arbeitgeberverbände sowie Versicherer beschäftigten sich drei Tage mit den aktuellen Herausforderungen der Betriebsrente.

» weitere Informationen nach oben
Wieviel Diskriminierung ist zulässig? Das Bundesarbeitsgericht zur Hinterbliebenenversorgung

Gerade im Falle von Pensionszusagen gibt es besondere Regelungen zur Hinterbliebenenversorgung. Eine Besonderheit sind sogenannte Altersabstandsklauseln. Damit der Arbeitgeber nicht bei erheblich jüngeren Ehegatten deutlich länger eine Witwen-/Witwerrente zahlen muss als statistisch üblich und dadurch sehr stark belastet wird, gibt es häufiger Regelungen, dass nur dann eine Hinterbliebenenrente gezahlt wird, wenn der Ehegatte nicht mehr als x Jahre jünger ist. Häufige Werte sind 15 oder 10 Jahren. Nun hatte das Bundesarbeitsgericht (BAG, 20.02.2018 - 3 AZR 43/17) zu entscheiden, ob es sich dabei um einen Fall von Altersdiskrimierung handelt.

» weitere Informationen nach oben
» Neues aus der Branche
Neuer DMA-Lehrgang für Heilwesenberater (IHK)

Berufe aus dem Heilwesensektor stellen für Vermittler eine attraktive Zielgruppe dar. Wer als Versicherungsmakler beispielsweise Ärzte, Zahnärzte, Apotheker oder Physiotherapeuten beraten möchte, benötigt hierfür jedoch viel Fachwissen. Der Gesundheitssektor in Deutschland wächst und damit auch der Bedarf an Spezialkonzepten. Mit einem maßgeschneiderten Angebot, das den Beratungs- und Abschlussaufwand ebenso senkt wie das Risiko von Lücken im Versicherungsschutz, kann die nicht nur wegen ihrer Zahlungskraft attraktive Zielgruppe nachhaltig überzeugt werden.

» weitere Informationen nach oben
» Vertrieb
Trends in der Versicherungsbranche: Die Top Five

Was treibt die Versicherungsbranche in den kommenden Jahren am meisten um und wie sehen branchennahe Dienstleister die Entwicklung? Ein aktuelles Trendbarometer des Expertennetzwerks "Insight" gibt darauf Antworten.

» weitere Informationen nach oben
» Recht
Wenn Kraftstoff aus einem Fahrzeug ausläuft - Wer ist verantwortlich?

Die Voraussetzungen für eine ordnungsbehördliche Verantwortlichkeit bei Bodenverunreinigungen sind komplex. Dazu hat sich das Oberverwaltungsgericht (OVG) Lüneburg geäußert. Dem Beschluss vom 17.11.2016 - 13 LB 143/16 lag folgender Sachverhalt zugrunde:

» weitere Informationen nach oben
» Finanzen
P & R: Ein Eckpfeiler des Grauen Kapitalmarkts mit Problemen

Kritiker des Grauen Kapitalmarkts verstummten in der Vergangenheit oft, wenn die Containerangebote von P & R zur Sprache kamen. Und in der Tat, die Zahlen waren und sind beeindruckend. Wenn nun der am 7. März verkündete Verkaufsstopp des aktuellen P & R-Angebots und die kürzlich bekanntgegebene Verzögerung bei bestimmten Auszahlungen sich zu einer Unternehmenskrise ausweiten würden, ginge ein zwar vielfach immer wieder kritisierter Anbieter, aber auch eine umsatzstarke und bislang weitgehend störungsfrei funktionierende Produktlinie des Grauen Kapitalmarkts einer ungewissen Zukunft entgegen.

» weitere Informationen nach oben
» Schadenversicherung
Tierhalterhaftpflichtversicherung - Gewerbliche oder nicht gewerbliche Haltung eines Hundes?

Bietet eine für ein bestimmtes Tier abgeschlossene Tierhalterhaftpflichtversicherung Deckung allein für nicht gewerblich genutzte Tiere, trägt der Versicherer für Umstände, wonach das Tier zum Zeitpunkt des Versicherungsfalles einem gewerblichen Zweck diente, die Beweislast. Das ergibt sich aus einem Urteil des OLG Hamm vom 03.05.2017 - I-20 U 158/16.

» weitere Informationen nach oben
» Unternehmen & Produkte
Rentenwerk stellt nach der Reform der Betriebsrente sein Produkt fertig: Eine fondsgebundene Direktversicherung

Das von fünf genossenschaftlich geprägten Versicherern getragene Rentenwerk hat nach der Reform der Betriebsrente jetzt sein Produkt fertiggestellt. Nach intensiver Sondierungsphase mit den Sozialpartnern bieten die Lebensversicherer von Barmenia, Debeka, Gothaer, HUK-COBURG und Die Stuttgarter ab sofort eine fondsgebundene Direktversicherung an, die sich digital verwalten und flexibel anpassen lässt. Mit ihrem gemeinsamen Angebot reagieren die Versicherer auf die Reform der Betriebsrente, die im Januar 2018 in Kraft getreten war.

» weitere Informationen nach oben