Shop
gut beraten. mehr verkaufen.
Newsletter Ausgabe 29. KW - 2016
Sehr geehrte Leserin,
sehr geehrter Leser,

für viele Menschen ist die selbstgenutzte Immobilie die beste Form der Altersvorsorge. Sie verbindet den rationalen Aspekt der Kapitalanlage mit dem emotionalen Wert, Jahrzehnte im eigenen Haus zu wohnen und auch im Alter nicht die vertraute Umgebung verlassen zu müssen. Dabei unterschätzen viele aber, dass die verfügbaren finanziellen Mittel im Alter oft nicht ausreichen, um Ausgaben zu decken, die - wie beispielweise die Pflege - über die reinen Lebenshaltungskosten hinausgehen. Eine Möglichkeit, dies abzudecken, ist der Verkauf der Immobilie auf Leibrentenbasis. Die Deutsche Leibrenten Grundbesitz AG bietet seit einiger Zeit die Möglichkeit, dies auf einer professionellen Basis abzuwickeln. VersicherungsPraxis24 sprach darüber mit dem Vorstand Friedrich Thiele.


Erfahren Sie mehr in unserem Interview des Monats: Den Notfall rechtzeitig absichern.


Darüber hinaus lesen Sie:

Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen
Ihr Redaktionsteam Versicherungs- und Finanzmedien

Von links: Ilka Döring (Redakteurin), Olaf Nitsche (Redakteur) und Yvonne Becker (Verlagsleiterin)


Übrigens:
Für Fragen, Kritik, Anregungen, Themenvorschläge usw. haben wir stets ein offenes Ohr! Schreiben Sie uns einfach unter: versicherungspraxis24@wolterskluwer.de

» Krankenversicherung
» Neue Arbeitsunfähigkeits-Richtlinie ist in Kraft
» Altersvorsorge
» Kollision von Arbeitsvertrag und Betriebsvereinbarung: Wann ist die Betriebsrente günstiger?
» Meilenstein im Versorgungsausgleich: Wie teilt man laufende Renten richtig im Versorgungsausgleich?
» Neues aus der Branche
» Nichtraucher haben bei Risikolebens-Policen die Nase vorn
» Recht
» Ersatz von Rechtsanwaltskosten gegen den eigenen Kaskoversicherer
» Schadenversicherung
» Zu den Kosten eines Mietwagens bei Anmietung am Unfalltag
» Unser Tipp für Sie
» Lehrbuch Versicherungsfachmann/-frau - für eine optimale Vorbereitung auf die IHK-Sachkundeprüfung nach § 34d GewO
» Die Wiederanlage von ablaufenden Lebens- und Rentenversicherungen


AKTUELLE QUIZRUNDE!!!
Schon mitgemacht? In unserer aktuellen Quizrunde geht es um die IHK-Sachkundeprüfung für Immobiliardarlehnsvermittler nach § 34i GewO. Wie gut kennen Sie sich schon damit aus? Testen Sie Ihr Wissen!!! Jetzt mitmachen!


Schreiben Sie uns Ihre Meinung:
versicherungspraxis24@wolterskluwer.de


Wir halten Sie auf dem Laufenden:
Folgen Sie uns auf Facebook Facebook Fanseite
und auf Twitter Twitter
und erhalten Sie die aktuellsten Brancheninformationen.

» Krankenversicherung
Neue Arbeitsunfähigkeits-Richtlinie ist in Kraft

Die Arbeitsunfähigkeits-Richtlinie (AU-RL) wurde durch den Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) aufgrund der Einführung des Entlassmanagements, der Neufassung des § 46 SGB V und der Neugestaltung der Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung aktualisiert. Sie ist bereits zum ‌17‌.‌03‌.‌2016‌ in Kraft getreten.

» weitere Informationen nach oben
» Altersvorsorge
Kollision von Arbeitsvertrag und Betriebsvereinbarung: Wann ist die Betriebsrente günstiger?

Schon lange schwelt in der betrieblichen Altersversorgung (bAV) die Frage, wie genau bei einer Kollision zwischen einer (einzelvertraglichen) Regelung im Arbeitsvertrag und einer Regelung in einer Betriebsvereinbarung zu verfahren ist. Grundsätzlich gilt das sog. Günstigkeitsprinzip, d.h. es gilt die für den Arbeitnehmer günstigere Regelung. Doch wann genau ist z.B. eine Versorgung "günstiger"? Nun hatte sich der Pensionssenat des Bundesarbeitsgerichts (BAG, 19.07. 2016 - 3 AZR ‌134‌/‌15‌) mit genau dieser Kollision von einzelvertraglicher Zusage und Zusage über eine Betriebsvereinbarung auseinanderzusetzen.

» weitere Informationen nach oben
Meilenstein im Versorgungsausgleich: Wie teilt man laufende Renten richtig im Versorgungsausgleich?

Im Vorfeld der Reform des Versorgungsausgleichs war schon 2009 klar, dass sich auch immer mehr Rentner scheiden lassen. Und es war auch schon klar, dass das im Gesetz festgelegte Procedere für private und betriebliche Versorgungen in diesen Fällen schwer anwendbar ist. Warum? Nun, nach dem Gesetz wird der Wert der Versorgung zum Ehezeitende ermittelt und dann geteilt. Der Bundesgerichtshof hat nunmehr einen echten Meilenstein im Versorgungsausgleich gesetzt (BGH, ‌17‌.‌02‌.‌2016‌ - XII ZB ‌447‌/‌13‌).

» weitere Informationen nach oben
» Neues aus der Branche
Nichtraucher haben bei Risikolebens-Policen die Nase vorn

Risikolebensversicherungen sind eine gute und preiswerte Alternative zu Kapitallebensversicherungen, vor allem, wenn es um die Absicherung von Angehörigen geht. Da es sich hier um keinen Sparvorgang handelt, der im Erlebensfall ausgezahlt wird, müssen Kunden nur einen Bruchteil der Beiträge bezahlen. Allerdings wird gesundheitsschädliche Lebensweise wie das Rauchen bei der Beitragsberechnung berücksichtigt. Es gilt: Wer raucht, zahlt für eine Risikolebensversicherung deutlich höhere Beiträge als ein Nichtraucher.

» weitere Informationen nach oben
» Recht
Ersatz von Rechtsanwaltskosten gegen den eigenen Kaskoversicherer

Beauftragt ein Versicherter einen Rechtsanwalt, der für ihn seinen Anspruch auf Versicherungsleistung bei seiner Kaskoversicherung anmelden soll, so hat er keinen Anspruch gegen den Versicherer auf Ersatz der angefallenen Rechtsanwaltsgebühren. Dies geht aus einer Entscheidung des Landgerichts Gera (LG Gera, ‌22‌.‌05‌.‌2015‌ - 1 S ‌256‌/‌14‌) hervor.

» weitere Informationen nach oben
» Schadenversicherung
Zu den Kosten eines Mietwagens bei Anmietung am Unfalltag

Der Geschädigte eines Verkehrsunfalles hat Anspruch auf Ersatz von auch über dem Normaltarif liegenden Mietwagenkosten, soweit ihm in seiner konkreten Situation der Normaltarif nicht zugänglich war. Dies geht aus einer Entscheidung des Landgerichts Münster (LG Münster, ‌12‌.‌01‌.‌2016‌ - 3 S ‌55‌/‌16‌) hervor.

» weitere Informationen nach oben
» Unser Tipp für Sie
Lehrbuch Versicherungsfachmann/-frau - für eine optimale Vorbereitung auf die IHK-Sachkundeprüfung nach § 34d GewO

Die prägnante und praxisbezogene Darstellung der Grundlagen über das Versicherungsgeschäft mit dem Privatkunden ermöglichen Ihnen als Versicherungsfachmann/-frau ein effektives Lernen und eine zielgerichtete Prüfungsvorbereitung. Das Lehrbuch erscheint bereits in der sechsten Auflage und setzt das erfolgreiche Konzept der Aus- und Weiterbildung fort.

» weitere Informationen nach oben
Die Wiederanlage von ablaufenden Lebens- und Rentenversicherungen

Ablaufende Lebens - oder Rentenversicherungen führen in der Versicherungsbranche noch ein Schattendasein, dabei werden jedes Jahr Milliarden EUR an Kunden ausbezahlt. Davon verbleibt von dem, was wieder angelegt werden kann, nur ein Bruchteil bei den Vermittlern, obwohl für sie alle Möglichkeiten vorhanden sind, um die Abläufe im eigenen Bestand zu halten. Hier setzt der neue Leitfaden von Wolters Kluwer an und beantwortet die grundlegenden Fragestellungen, liefert das Basiswissen für die Beratung und zeigt auf, wie Sie eine passende und erfolgreiche Kundenberatung zur Wiederanlage vorbereiten.

» weitere Informationen nach oben
» Nützliches auf unserer Website
Auf unserer Website finden Sie viele weitere nützliche Informationen für Makler.
Aktuelles » Wissenspool » Netzwerk » Service » Shop »