Shop
gut beraten. mehr verkaufen.
Newsletter Ausgabe 28. KW - 2016
Sehr geehrte Leserin,
sehr geehrter Leser,

die größte europaweite Jugendstudie "Generation What?", an der bereits tausende Jugendliche aus über 30 Ländern anonym teilgenommen haben und die noch weiterläuft, fördert erstaunlich positive Ergebnisse zutage. Was ihre eigene Altersvorsorge betrifft, stecken Jugendliche allerdings häufig den Kopf in den Sand.Für Vermittler bedeutet dies jede Menge Beratungspotenzial...


Erfahren Sie mehr in unserem Thema der Woche: Jugendstudie: Kein Bock auf Altersvorsorge.


Darüber hinaus lesen Sie:

Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen
Ihr Redaktionsteam Versicherungs- und Finanzmedien

Von links: Ilka Döring (Redakteurin), Olaf Nitsche (Redakteur) und Yvonne Becker (Verlagsleiterin)


Übrigens:
Für Fragen, Kritik, Anregungen, Themenvorschläge usw. haben wir stets ein offenes Ohr! Schreiben Sie uns einfach unter: versicherungspraxis24@wolterskluwer.de

» Krankenversicherung
» PSG III: Pflegebedürftige sollen besser beraten werden
» Neues aus der Branche
» DIA-Studie: Effektivkosten nach wie vor intransparent
» Recht
» BGH: Weitreichendes Auskunftsrecht des Versicherers
» Versicherungspflicht des Juweliers für Schmucksachen von Kunden?
» Finanzen
» Magellan-Pleite: Ein Lehrstück
» Schadenversicherung
» Betriebsausflug - wann die Versicherung bei einem Unfall zahlt
» Unser Tipp für Sie
» Texte zur betrieblichen Altersversorgung 2016 - Jetzt bestellen!
» Praxiswissen Finanzdienstleistungen - DAS KOMPEDIUM FÜR JEDEN ALLFINANZVERMITTLER


AKTUELLE QUIZRUNDE!!!
Schon mitgemacht? In unserer aktuellen Quizrunde geht es um die IHK-Sachkundeprüfung für Immobiliardarlehnsvermittler nach § 34i GewO. Wie gut kennen Sie sich schon damit aus? Testen Sie Ihr Wissen!!! Jetzt mitmachen!


Schreiben Sie uns Ihre Meinung:
versicherungspraxis24@wolterskluwer.de


Wir halten Sie auf dem Laufenden:
Folgen Sie uns auf Facebook Facebook Fanseite
und auf Twitter Twitter
und erhalten Sie die aktuellsten Brancheninformationen.

» Krankenversicherung
PSG III: Pflegebedürftige sollen besser beraten werden

Das Bundeskabinett hat den Entwurf des Dritten Gesetzes zur Stärkung der pflegerischen Versorgung und zur Änderung weiterer Vorschriften (Drittes Pflegestärkungsgesetz - PSG III) Ende Juni 2016 beschlossen. Es soll dafür sorgen, dass Pflegebedürftige und ihre Angehörigen besser beraten werden als bisher.

» weitere Informationen nach oben
» Neues aus der Branche
DIA-Studie: Effektivkosten nach wie vor intransparent

Der Ausweis der Effektivkosten, zu dem die Anbieter privater Rentenversicherungen seit dem ‌01‌.‌01‌.‌2015‌ gesetzlich verpflichtet sind, hilft bislang nicht, kostengünstige Angebote identifizieren zu können. Nach Einschätzung des Deutschen Instituts für Altersvorsorge (DIA) hat sich die Intransparenz von Rentenversicherungen im zurückliegenden Jahr sogar noch erhöht, weil Versicherer Effektivkosten geändert haben, ohne dass dies für die Kunden nachvollziehbar geworden ist.

» weitere Informationen nach oben
» Recht
BGH: Weitreichendes Auskunftsrecht des Versicherers

Die Aufklärungs- und Auskunftsobliegenheiten des Versicherungsnehmers sind, wie ein Beschluss des Bundesgerichtshofs (BGH, ‌13‌.‌04‌.‌2016‌ - IV ZR ‌152‌/‌14‌) aufzeigt, weitreichend. Grundsätzlich ist es Sache des Versicherers, welche Angaben er zur Ermittlung des Sachverhalts für erforderlich hält.

» weitere Informationen nach oben
Versicherungspflicht des Juweliers für Schmucksachen von Kunden?

Juweliere, die Kundenschmuck zur Reparatur oder zum Ankauf entgegennehmen, sind nach einem aktuellen Urteil des Bundesgerichtshofs nicht verpflichtet, die Sachen zu versichern (BGH, ‌02‌.‌06‌.‌2016‌ - VII ZR ‌107‌/‌15‌). Allerdings besteht eine Aufklärungspflicht über eine fehlende Versicherung, wenn es sich um hochwertigen Kundenschmuck handelt oder wenn dies branchenüblich ist.

» weitere Informationen nach oben
» Finanzen
Magellan-Pleite: Ein Lehrstück

400 Mio. EUR Anlegergeld von rund 9.000 Anlegern sind beim aktuellen Problemfall Magellan-Container gefährdet. Ein für Fachleute vorhersehbares Desaster, das wieder einmal zeigt, dass der Anlegerschutz in Deutschland nicht funktioniert. Berater und Vermittler dürften wieder einmal Hauptziel von Anlegerklagen werden, während die Initiatoren selten und wenig belangt werden.

» weitere Informationen nach oben
» Schadenversicherung
Betriebsausflug - wann die Versicherung bei einem Unfall zahlt

Betriebsausflüge sind wichtig für das Betriebsklima. Die Verbundenheit zum Unternehmen wird gefördert und die Kollegen haben Gelegenheit, sich auch mal außerhalb der Arbeit kennenzulernen. Nicht immer gehen aber Ausflüge unfallfrei aus. Der Kollege verletzt sich beim Kegeln, ein anderer schneidet sich beim Picknick in den Finger und die Kollegin baut auf dem Heimweg einen Autounfall. In diesen Fällen stellt sich die Frage des Versicherungsschutzes.

» weitere Informationen nach oben
» Unser Tipp für Sie
Texte zur betrieblichen Altersversorgung 2016 - Jetzt bestellen!

Für Versicherungsvermittler, die sich auf das komplexe Arbeitsgebiet bAV-Produkte spezialisiert haben, bietet die Textsammlung zur betrieblichen Altersversorgung 2016 eine praktikable und übersichtliche Arbeitsgrundlage, in der die wesentlichen Rechtsvorschriften und Gesetzesänderungen zusammengefasst werden. In der 5. Auflage jetzt u.a. inkl. des durch die EU-Mobilitäts-Richtlinie geänderten § 16 Abs. 3 Nr. 2 BetrAVG.

» weitere Informationen nach oben
Praxiswissen Finanzdienstleistungen - DAS KOMPEDIUM FÜR JEDEN ALLFINANZVERMITTLER

Angehende wie bereits aktive Finanzberater, die ihre Tätigkeit als Allfinanzdienstleistung verstehen, finden im zweibändigen Handbuch "Praxiswissen Finanzdienstleistungen" das erforderliche Wissen für ihre Beratungstätigkeit.

» weitere Informationen nach oben
» Nützliches auf unserer Website
Auf unserer Website finden Sie viele weitere nützliche Informationen für Makler.
Aktuelles » Wissenspool » Netzwerk » Service » Shop »