Shop
gut beraten. mehr verkaufen.
Newsletter Ausgabe 15. KW - 2016
Sehr geehrte Leserin,
sehr geehrter Leser,

die Vermittlerhaftung wegen einer fehlgeschlagenen Umdeckung einer Berufsunfähigkeitsversicherung kann wegen Mitverschuldens ausgeschlossen sein. Dies hat das Landgericht Krefeld in einem kürzlich veröffentlichten Urteil entschieden. Rechtsanwalt und Autor Jürgen Evers erklärt die Gründe.


Erfahren Sie mehr in unserem aktuellen Thema der Woche: Vermitterhaftung: Falsche Angaben zum Gesundheitszustand begründen Mitschuld des Kunden


Darüber hinaus lesen Sie:

Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen
Ihr Redaktionsteam Versicherungs- und Finanzmedien

Von links: Ilka Döring (Redakteurin), Olaf Nitsche (Redakteur) und Yvonne Becker (Verlagsleiterin)


LETZTE CHANCE ZUR WEBINARANMELDUNG FÜR DEN 14.04.2016 um 15 Uhr - Jetzt anmelden!!!
Die ersten Prüfungen zum Immobiliardarlehnsvermittler nach § 34i GewO sollen wahrscheinlich schon im Juni abgenommen werden. Höchste Zeit also für Vermittler und Berater sich über die rechtlichen Grundlagen zu informieren. Melden Sie sich am besten direkt zu unserem Webinar "Rechtliche Grundlagen der Immobiliardarlehnsvermittlung und -beratung" mit Volker H. Grabis, Leiter VHG-Management, an. Jetzt anmelden!

» Neues aus der Branche
» Versicherungsbedingungen: Lesbarer, klarer, transparenter
» Recht
» OLG Karlsruhe zum PKV-Tarifwechsel
» Finanzen
» Minuszinsen werden normal: Die Folgen für die Altersvorsorge
» Kündigung hochverzinster Bausparverträge: Aktuelle Entscheidung pro Sparer - Wohl aber kein Grundsatzurteil
» Schadenversicherung
» Kein Schadenersatz wegen Amalgam-Füllung
» Wer auf der Bierbank tanzt, ist selber schuld
» Unser Tipp für Sie
» IHK-Sachkundeprüfung für Immobiliardarlehnsvermittler nach § 34i GewO - Erste Prüfungen bereits im Juni?
» Honorar oder Provision? - Ein Wegweiser durch die Vergütungsmodelle


NEUE QUIZRUNDE!!!
Schon mitgemacht? In unserer neuen Quizrunde geht es um die IHK-Sachkundeprüfung für Immobiliardarlehnsvermittler nach § 34i GewO. Wie gut kennen Sie sich schon damit aus? Testen Sie Ihr Wissen!!! Jetzt mitmachen!


Schreiben Sie uns Ihre Meinung:
versicherungspraxis24@wolterskluwer.de


Wir halten Sie auf dem Laufenden:
Folgen Sie uns auf Facebook Facebook Fanseite
und auf Twitter Twitter
und erhalten Sie die aktuellsten Brancheninformationen.

» Neues aus der Branche
Versicherungsbedingungen: Lesbarer, klarer, transparenter

Unter den reformierten GDV-Musterbedingungen befinden sich auch die neuen Kfz-Bedingungen. Welche Neuerungen finden sich darin? Und was hat sich im Kleingedruckten getan?

» weitere Informationen nach oben
» Recht
OLG Karlsruhe zum PKV-Tarifwechsel

Wird bei einem Tarifwechsel innerhalb eines privaten Krankenversicherungsvertrages für den neuen Tarif ein Risikozuschlag erhoben, darf der Versicherer insoweit nicht maßgeblich auf den aktuellen Gesundheitszustand des Versicherten abstellen. Vielmehr muss er die Daten zum Gesundheitszustand heranziehen, die ihm beim erstmaligen Abschluss der Versicherung vorlagen, so ein kürzlich veröffentlichtes Urteil des Oberlandesgerichts Karlsruhe (OLG Karlsruhe, ‌14‌.‌01‌.‌2016‌ - 12 U ‌106‌/‌15‌).

» weitere Informationen nach oben
» Finanzen
Minuszinsen werden normal: Die Folgen für die Altersvorsorge

Immer mehr Länder vergüten für ihre Staatsanleihen keine Zinsen mehr. Minusrenditen für Staatsanleihen werden so zur Normalität. Sichere Altersvorsorge nach den Mustern von gestern funktioniert nicht mehr. Wer Rendite haben will, muss Risiken eingehen, ob er will oder nicht.

» weitere Informationen nach oben
Kündigung hochverzinster Bausparverträge: Aktuelle Entscheidung pro Sparer - Wohl aber kein Grundsatzurteil

Ein Thema, das immer wieder hochkocht. Bausparkassen kündigen Altverträge von Kunden, die sich im heutigen Nullzins-Umfeld über ihre hochverzinsten Bausparverträge freuen. In einem aktuellen Fall hat auch tatsächlich der Kunde das Lachen auf seiner Seite. Das ist aber nicht immer so. Kurz nachdem das Oberlandesgericht Stuttgart gegen die Wüstenrot entschieden hat (OLG Stuttgart, ‌30‌.‌03‌.‌2016‌ - 9 U ‌171‌/‌15‌), veröffentlichte das Oberlandesgericht Hamm ein Beschluss gegen einen Kunden (OLG Hamm, ‌29‌.‌02‌.‌2016‌ - 31 U ‌175‌/‌15‌). Und um für noch mehr Verwirrung zu sorgen, hat sich die Barmenia - ebenfalls vor dem OLG Stuttgart - mit der klagenden Kundin auf einen Vergleich geeinigt.

» weitere Informationen nach oben
» Schadenversicherung
Kein Schadenersatz wegen Amalgam-Füllung

Zahnärzte dürfen Amalgam-Füllungen verwenden, da diese grundsätzlich als unbedenklich gelten. Dies geht aus einem aktuellen Urteil des Oberlandesgericht Hamm (OLG Hamm, ‌04‌.‌03‌.‌2016‌ - 26 U ‌16‌/‌15‌ ) hervor.

» weitere Informationen nach oben
Wer auf der Bierbank tanzt, ist selber schuld

Wer einen anderen Erwachsenen zu einem selbstgefährdenden Tun veranlasst, haftet nicht für Schäden, die diesem entstehen, wenn sich die Gefahr realisiert, in die sich der Geschädigte eigenverantwortlich begeben hat. Das hat das Oberlandesgericht Hamm in einer (indirekt) auch für die Privathaftpflichtversicherung interessanten Entscheidung (OLG Hamm, ‌20‌.‌10‌.‌2015‌ und ‌25‌.‌11‌.‌2015‌ - 9 U ‌142‌/‌14‌) zum Ausdruck gebracht.

» weitere Informationen nach oben
» Unser Tipp für Sie
IHK-Sachkundeprüfung für Immobiliardarlehnsvermittler nach § 34i GewO - Erste Prüfungen bereits im Juni?

Die Regulierung bei der Vermittlung von Investmentfonds samt Erlangung der Erlaubnis und Anlageberatungsprotokoll ist inzwischen im Alltag angekommen. Jetzt bereitet die Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie in deutsches Recht Gelegenheitsvermittlern und Neueinsteigern Kopfzerbrechen. Seit dem ‌21‌.‌03‌.‌2016‌ benötigen Vermittler von grundbuchlich abgesicherten Immobiliendarlehn eine Erlaubnis als Immobiliardarlehnsvermittler (§ 34i GewO). Erste Prüfungen sollen bereits im Juni stattfinden.

» weitere Informationen nach oben
Honorar oder Provision? - Ein Wegweiser durch die Vergütungsmodelle

Wer eine Versicherung abschließt, beschäftigt sich selten mit den Abschluss- und Betreuungsprovisionen der Berater. Schließlich werden diese gewöhnlich als Vertragsbestandteil mit in die Prämie einkalkuliert und vom Versicherer direkt an den Berater gezahlt. Gegenwärtig macht im Versicherungs- und Finanzvertrieb aber auch wieder ein anderes Vergütungsmodell auf sich aufmerksam - die Honorarberatung. Alles Wissenswerte dazu finden Sie in unserer Klartext-Broschüre "Honorar oder Provision".

» weitere Informationen nach oben
» Nützliches auf unserer Website
Auf unserer Website finden Sie viele weitere nützliche Informationen für Makler.
Aktuelles » Wissenspool » Netzwerk » Service » Shop »