Shop
gut beraten. mehr verkaufen.
Newsletter Ausgabe 06. KW - 2016
Sehr geehrte Leserin,
sehr geehrter Leser,

die Betriebsrente wird nicht mehr von der Firma gezahlt. Im Versorgungsfall ist zu klären, wer eigentlich für die Zahlung zuständig ist. Zudem muss die zutreffende Versorgungsordnung geklärt werden. Da stellt sich natürlich die Frage sowohl für (ehemalige) Arbeitnehmer wie Arbeitgeber: Was tun?


Erfahren Sie mehr in unserem aktuellen Thema der Woche: Der Mühe Lohn oder über das Finden der Betriebsrente


Darüber hinaus lesen Sie:

Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen
Ihr Redaktionsteam Versicherungs- und Finanzmedien

Von links: Ilka Döring (Redakteurin), Olaf Nitsche (Redakteur) und Yvonne Becker (Verlagsleiterin)


Übrigens:
Für Fragen, Kritik, Anregungen, Themenvorschläge usw. haben wir stets ein offenes Ohr! Schreiben Sie uns einfach unter: versicherungspraxis24@wolterskluwer.de

» Neues aus der Branche
» Betriebliches Gesundheitsmanagement: "Fit auf Schicht" - ein Angebot der Wacker Chemie AG
» Vertrieb
» Vertrieb: So entscheiden sich die Kunden
» Digitalisierung in der Versicherungsbranche: Ohne persönliche Beratung geht es nicht
» Recht
» PKV: Keine Kostenübernahme bei im Ausland tätigem Heilpraktiker
» Kürzungsquote bei unterlassener Herdbeaufsichtigung
» Finanzen
» Gegen Willkür und Unverbindlichkeit in der Anlageberatung
» Unser Tipp für Sie
» BAV und Lohnbuchhaltung
» VersicherungsPraxis24 - Jetzt Modularsystem gratis testen!


QUIZRUNDE!!!
Schon mitgemacht? In unserer Quizrunde geht es um die Wiederanlage von Lebens- und Rentenversicherungen. Wie gut kennen Sie sich damit aus? Testen Sie Ihr Wissen!!! Jetzt mitmachen!


Schreiben Sie uns Ihre Meinung:
versicherungspraxis24@wolterskluwer.de


Wir halten Sie auf dem Laufenden:
Folgen Sie uns auf Facebook Facebook Fanseite
und auf Twitter Twitter
und erhalten Sie die aktuellsten Brancheninformationen.

» Neues aus der Branche
Betriebliches Gesundheitsmanagement: "Fit auf Schicht" - ein Angebot der Wacker Chemie AG

Schicht- und Nachtarbeit haben in den vergangenen Jahren deutlich zugenommen. Dabei ist festzustellen, dass das Arbeiten gegen die "innere Uhr" Körper und Psyche belastet. Studien belegen hierzu alarmierende Zahlen. Die Wacker Chemie AG hat dies zum Anlass für eine Untersuchung seiner Mitarbeiter genommen.

» weitere Informationen nach oben
» Vertrieb
Vertrieb: So entscheiden sich die Kunden

Trotz des digitalen Hypes wollen Versicherungskunden offenbar doch in erster Linie direkt von ihrem Vertreter oder Makler beraten werden. Das jedenfalls ergab die aktuelle Vertriebswegestatistik des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV), die sich auf das Jahr 2014 bezieht und laut GDV je nach Sparte bis zu 95 % des Marktes erfasst.

» weitere Informationen nach oben
Digitalisierung in der Versicherungsbranche: Ohne persönliche Beratung geht es nicht

Im Zuge der Digitalisierung wollen Startups den Versicherungsmarkt mit neuen Angeboten erobern, die vor allem auf Transparenz setzen und junge Zielgruppen ansprechen. Dafür werden bei der Beratung Abstriche gemacht. Aber so ganz ohne, wird es wohl nicht funktionieren.

» weitere Informationen nach oben
» Recht
PKV: Keine Kostenübernahme bei im Ausland tätigem Heilpraktiker

Ein privat krankenversicherter Deutscher kann von seinem Versicherer nicht verlangen, dass dieser Aufwendungen für einen im Ausland tätigen Heilpraktiker erstattet, sofern Letzterer keine Erlaubnis nach § 1 Abs. 1 Heilpraktikergesetz besitzt. Dies geht aus einem Beschluss des Landgerichts Trier (LG Trier, ‌14‌.‌09‌.‌2015‌ - 1 S ‌123‌/‌15‌) hervor.

» weitere Informationen nach oben
Kürzungsquote bei unterlassener Herdbeaufsichtigung

Führt der Versicherungsnehmer den Versicherungsfall grob fahrlässig herbei, ist der Versicherer gemäß § 81 Abs. 2 Versicherungsvertragsgesetz (VVG) berechtigt, seine Leistung in einem der Schwere des Verschuldens des Versicherungsnehmers entsprechenden Verhältnis zu kürzen. Dabei kommt es aber stets auf den Einzelfall an, wie ein Urteil des Landgericht Göttingen (LG Göttingen, ‌17‌.‌09‌.‌2015‌ - 8 O ‌170‌/‌14‌) zeigt.

» weitere Informationen nach oben
» Finanzen
Gegen Willkür und Unverbindlichkeit in der Anlageberatung

Eine Analyse der Vermögensverhältnisse und der Risikobereitschaft von Kunden gehört zu den Basics in der Anlageberatung. DIN-Standards helfen Beratern dabei und sollen das Kundenvertrauen erhöhen. Nun hat auf Initiative der Defino-Gesellschaft für Finanznorm mbH das Deutsche Institut für Normung die DIN SPEC 77223 herausgegeben.

» weitere Informationen nach oben
» Unser Tipp für Sie
BAV und Lohnbuchhaltung

Die betriebliche Altersversorgung, insbesondere in Form der Entgeltumwandlung, aber auch in Form der sog. Mischfinanzierung, gehört zunehmend zum Alltag der Unternehmen. Dieser Leitfaden für die betriebliche Praxis, der bereits in der 4. Auflage vorliegt, wendet sich nicht nur an Mitarbeiter in der Lohnabrechnung. Fundiertes Wissen zum Thema Lohnbuchhaltung und bAV macht auch Sie als Berater zu einem unverzichtbaren Partner für Ihre Geschäftskunden. In übersichtlicher und praktischer Form erfahren Sie das Wichtigste zur betrieblichen Altersversorgung in der Lohnbuchhaltung.

» weitere Informationen nach oben
VersicherungsPraxis24 - Jetzt Modularsystem gratis testen!

Mit der VersicherungsPraxis24 bieten wir Ihnen maßgeschneidertes Fachwissen in einzelnen Modulen an. So können Versicherungs- und Finanzvermittler ihr Nachschlagewerk noch individueller auf ihre berufliche Spezialisierung ausrichten. Welcher Bereich ist für Sie interessant? Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

» weitere Informationen nach oben
» Nützliches auf unserer Website
Auf unserer Website finden Sie viele weitere nützliche Informationen für Makler.
Aktuelles » Wissenspool » Netzwerk » Service » Shop »