Shop
gut beraten. mehr verkaufen.
Newsletter Ausgabe 49. KW - 2015
Sehr geehrte Leserin,
sehr geehrter Leser,

das BVerfG hat drei Verfassungsbeschwerden gegen das zum ‌01‌.‌01‌.‌2005‌ in Kraft getretene Alterseinkünftegesetz nicht zur Entscheidung angenommen. Nach dessen Regelungen findet ein Systemwechsel hin zu einer nachgelagerten Besteuerung der Renten statt, sodass Renteneinkünfte aus der gesetzlichen Rentenversicherung und aus berufsständischen Versorgungen – zunächst mit einem Anteil von 50 % und dann bis 2040 graduell auf 100 % ansteigend – besteuert werden.


Erfahren Sie mehr in unserem aktuellen Thema der Woche: Verfassungsbeschwerden gegen die Rentenbesteuerung ohne Erfolg.


Darüber hinaus lesen Sie:

Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen
Ihr Redaktionsteam Versicherungs- und Finanzmedien

Von links: Ilka Döring (Redakteurin), Olaf Nitsche (Redakteur) und Yvonne Becker (Verlagsleiterin)


KUNDENMAGAZIN VERSICHERT! - Letzte Chance
Bis zum Nikolaustag am ‌06‌.‌12‌.‌2015‌ haben Sie noch die Gelegenheit, Ihre aktuelle Ausgabe Ihres persönlichen Kundenmagazins Versichert zu gestalten. Nutzen Sie jetzt noch Ihre letzte Chance unter: www.versicherungspraxis24.de/versichert/.

» Krankenversicherung
» Hospiz- und Palliativgesetz verabschiedet
» Altersvorsorge
» BFH bekräftigt seine Rechtsprechung zur unsegmentierten Betrachtung bei Unterstützungskassen
» Neues aus der Branche
» M&M-Unternehmens-Rating der Lebensversicherer
» Finanzen
» Geschlossene Fonds: Commerz Real berichtet von positivem Gesamtergebnis 2014
» Langfristige Immobilienfinanzierung? - Fragen Sie doch mal Ihren Versicherer!
» Schadenversicherung
» Neues zur Schadenregulierung in der Kaskoversicherung: BGH definiert die "erforderlichen Reparaturkosten"
» Unser Tipp für Sie
» Finanzanlagenfachmann/-frau IHK - 4. Auflage
» Honorar oder Provision? - Ein Wegweiser durch die Vergütungsmodelle - Jetzt vorbestellen!


QUIZRUNDE!!!
Schon mitgemacht? In unserer Quizrunde geht es um die Wiederanlage von Lebens- und Rentenversicherungen. Wie gut kennen Sie sich damit aus? Testen Sie Ihr Wissen!!! Jetzt mitmachen!


Schreiben Sie uns Ihre Meinung:
versicherungspraxis24@wolterskluwer.de


Wir halten Sie auf dem Laufenden:
Folgen Sie uns auf Facebook Facebook Fanseite
und auf Twitter Twitter
und erhalten Sie die aktuellsten Brancheninformationen.

» Krankenversicherung
Hospiz- und Palliativgesetz verabschiedet

In Deutschland sterben die Menschen überwiegend in Pflegeheimen und Krankenhäusern. Bis zu 900.000 sind es jedes Jahr. Eine aktuelle Studie kommt zu dem Ergebnis, dass nur 30 % vor dem Tod eine palliative Versorgung bekommen, 90 % sie aber bräuchten. Um diese Situation zu verbessern, hat der Bundestag das Palliativgesetz verabschiedet. Jetzt billigte auch der Bundesrat in seiner Sitzung am ‌27‌.‌11‌.‌2015‌ das Hospiz- und Palliativgesetz.

» weitere Informationen nach oben
» Altersvorsorge
BFH bekräftigt seine Rechtsprechung zur unsegmentierten Betrachtung bei Unterstützungskassen

Der Bundesfinanzhof (BFH) hatte jüngst Klarheit für Unterstützungskassen geschaffen (BFH, ‌26‌.‌11‌.‌2014‌ - I R ‌37‌/‌13‌). Fraglich war körperschaftsteuerrechtlich bei Gruppenunterstützungskassen, die von einer Vielzahl von Trägerunternehmen genutzt werden, ob körperschaftsteuerliche Regeln für die Unterstützungskasse insgesamt gelten (unsegmentierte oder kassenbezogene Betrachtung) oder jeweils pro Trägerunternehmen (segmentierte Betrachtung). Der BFH hatte sich hier klar für eine kassenbezogene Betrachtung entschieden.

» weitere Informationen nach oben
» Neues aus der Branche
M&M-Unternehmens-Rating der Lebensversicherer

Das Analysehaus Morgen & Morgen GmbH hat sein aktuelles Rating von 68 Lebensversicherungs-Unternehmen über neun Kennzahlen vorgelegt. Wir haben die wichtigsten Ergebnisse für Sie kurz zusammengefasst.

» weitere Informationen nach oben
» Finanzen
Geschlossene Fonds: Commerz Real berichtet von positivem Gesamtergebnis 2014

Die zum Commerzbank-Konzern gehörende Commerz Real, Düsseldorf, berichtet von einem erfolgreichen Verlauf des Jahres 2014 in Bezug auf die von der Gesellschaft emittierten Unternehmensbeteiligungen (sog. geschlossene Fonds).

» weitere Informationen nach oben
Langfristige Immobilienfinanzierung? - Fragen Sie doch mal Ihren Versicherer!

Die Suche nach einer Finanzierung führt Immobilienkäufer meist zur Ihrer Hausbank. Der Besuch bei einem Makler und die Internetrecherche stehen auf den To-Do-Listen Kaufwilliger ebenfalls ganz oben. Den Weg zu Ihrem Versicherungsberater schlagen die meisten Kunden aber nicht ein. Bisher!

» weitere Informationen nach oben
» Schadenversicherung
Neues zur Schadenregulierung in der Kaskoversicherung: BGH definiert die "erforderlichen Reparaturkosten"

Auch in der Kaskoversicherung kann der Versicherte unter bestimmten Voraussetzungen, im Falle fiktiver Abrechnung, Anspruch auf Ersatz der Lohnkosten einer markengebundenen Fachwerkstatt haben. Dies geht aus einer aktuellen Entscheidung des Bundesgerichtshofs (BGH, ‌11‌.‌11‌.‌2015‌ - IV ZR ‌246‌/‌14‌) hervor.

» weitere Informationen nach oben
» Unser Tipp für Sie
Finanzanlagenfachmann/-frau IHK - 4. Auflage

Die Vermittlung von Kapitalanlagen wie Investmentfonds, geschlossene Fonds und sonstige Vermögensanlagen (wie Genossenschaftsanteile, stille Beteiligungen, Genussrechte usw.) ist erlaubnispflichtig. Um diese Erlaubnis zu erhalten, müssen Berater und Vermittler unter anderem ihre Sachkunde nachweisen. Hierfür wurde vom Gesetzgeber die Sachkundeprüfung »Geprüfter Finanzanlagenfachmann/Geprüfte Finanzanlagenfachfrau IHK« geschaffen. Auf diese Prüfung der Erlaubnis gem. § 34f GewO bereitet Sie das mittlerweile in der 4. Auflage erschienene Handbuch Finanzanlagenfachmann IHK von Wolters Kluwer intensiv vor. Aber auch als Nachschlagewerk ist das Werk bestens geeignet.

» weitere Informationen nach oben
Honorar oder Provision? - Ein Wegweiser durch die Vergütungsmodelle - Jetzt vorbestellen!

Wer eine Versicherung abschließt, beschäftigt sich selten mit den Abschluss- und Betreuungsprovisionen der Berater. Schließlich werden diese gewöhnlich als Vertragsbestandteil mit in die Prämie einkalkuliert und vom Versicherer direkt an den Berater gezahlt. Gegenwärtig macht im Versicherungs- und Finanzvertrieb aber auch ein anderes Vergütungsmodell auf sich aufmerksam - die Honorarberatung. Alles Wissenswerte dazu finden Sie in unserer neuen Klartext-Broschüre "Honorar oder Provision", die noch vor Weihnachten ausgeliefert werden kann.

» weitere Informationen nach oben
» Nützliches auf unserer Website
Auf unserer Website finden Sie viele weitere nützliche Informationen für Makler.
Aktuelles » Wissenspool » Netzwerk » Service » Shop »