Shop
gut beraten. mehr verkaufen.
Newsletter Ausgabe 32. KW - 2015
Sehr geehrte Leserin,
sehr geehrter Leser,

die Produktgeber übernehmen einen großen Teil der Aus- und Fortbildung im Finanzvertrieb. Das ist in vielen anderen Branchen ähnlich. Aber passt das zur Rolle des Finanzberaters?


Erfahren Sie mehr in unserem Thema der Woche: Aus- und Fortbildung im Finanzvertrieb: Zu viel Nähe zu Produktgebern?


Darüber hinaus lesen Sie:

Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen
Ihr Redaktionsteam Versicherungs- und Finanzmedien

Von links: Ilka Döring (Redakteurin), Olaf Nitsche (Redakteur) und Yvonne Becker (Verlagsleiterin)


Übrigens:
Kennen Sie schon den neuen Erbschaft- und Schenkungsteuerrechner? Einfach einloggen und Berechnung starten unter www.versicherungspraxis24.de/rechner/

» Krankenversicherung
» Das Pflegestärkungsgesetz II bringt fünf Pflegegrade
» Altersvorsorge
» Beitragssatz des PSVaG steigt wieder
» GGFs haben keinen Schutz bei arbeitgeberfinanzierten Direktversicherungen im Insolvenzfall
» Neues aus der Branche
» BaFin bestätigt: Solvency II kann kommen
» Recht
» Der Erfüllungsausschluss - Ein Damoklesschwert in der betrieblichen Haftpflichtversicherung
» Schadenversicherung
» Die Kosten der Reparaturbestätigung eines Sachverständigen sind erstattungsfähig
» Unser Tipp für Sie
» Finanzanlagenfachmann/-frau IHK - Neuauflage jetzt vorbestellen!
» Praxishandbuch Betriebliche Altersversorgung


QUIZRUNDE!!!
Schon mitgemacht? In unserer Quizrunde geht es um private und gesetzliche Krankenversicherungen. Wie gut kennen Sie sich mit PKV und GKV aus? Testen Sie Ihr Wissen!!! Jetzt mitmachen!


Schreiben Sie uns Ihre Meinung:
versicherungspraxis24@wolterskluwer.de


Wir halten Sie auf dem Laufenden:
Folgen Sie uns auf Facebook Facebook Fanseite und auf Twitter Twitter und erhalten Sie die aktuellsten Brancheninformationen.

» Krankenversicherung
Das Pflegestärkungsgesetz II bringt fünf Pflegegrade

Das Bundesministerium für Gesundheit hat den Entwurf des zweiten Pflegestärkungsgesetzes vorgelegt. Es soll zum ‌01‌.‌01‌.‌2017‌ in Kraft treten. Es sieht den Austausch der drei Pflegestufen durch fünf Pflegegrade, die sich nach dem Maß der Beeinträchtigung richten, vor.

» weitere Informationen nach oben
» Altersvorsorge
Beitragssatz des PSVaG steigt wieder

Traditionell informiert der Pensions-Sicherungs-Verein (PSVaG) zur Jahresmitte seine Mitglieder über die Schadenentwicklung im aktuellen Jahr und den möglichen Beitragssatz. Nach einem sehr niedrigen Beitragssatz von 1,3 Promille im Jahr 2014 zeichnet sich jetzt ein Ansteigen auf 3 Promille an.

» weitere Informationen nach oben
GGFs haben keinen Schutz bei arbeitgeberfinanzierten Direktversicherungen im Insolvenzfall

Viele arbeitgeberfinanzierte Direktversicherungen sind, solange sie noch nicht arbeitsrechtlich unverfallbar sind, mit einem unwiderruflichen Bezugsrecht mit Vorbehalt ausgestattet. Hier hat der Bundesgerichtshof in den vergangenen Jahren sehr arbeitnehmerfreundlich entschieden, dass im Falle einer Unternehmensinsolvenz der Vorbehalt im Einzelfall sehr kritisch zu prüfen ist und der Vorbehalt der Unverfallbarkeit regelmäßig nicht greift. Doch wie sieht das im Falle eines Gesellschafter-Geschäftsführers (GGF) aus? Damit hatte sich nun der BGH zu befassen und gestand dem GGF diesen Schutz nicht zu (BGH, ‌24‌.‌06‌.‌2015‌ - IV ZR ‌411‌/‌13‌).

» weitere Informationen nach oben
» Neues aus der Branche
BaFin bestätigt: Solvency II kann kommen

Die deutschen Lebensversicherer verfügen über genügend Eigenkapital und sind somit auf die Kapitalanforderungen unter dem künftigen europäischen Aufsichtsregime Solvency II gut vorbereitet. Dies bestätigt nunmehr auch die zweite "Vollerhebung Leben" der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Dennoch müssen sich die Unternehmen kräftig anstrengen...

» weitere Informationen nach oben
» Recht
Der Erfüllungsausschluss - Ein Damoklesschwert in der betrieblichen Haftpflichtversicherung

Gemäß Ziffer 2.1 der Allgemeinen Versicherungsbedingungen für die Haftpflichtversicherung (AHB) - Musterbedingungen des GDV (Stand: Januar 2015) "besteht kein Versicherungsschutz für Ansprüche, auf Erfüllung von Verträgen, Nacherfüllung, ...auf Schadensersatz statt der Leistung,...wegen anderer an die Stelle der Erfüllung tretender Ersatzleistungen". Ob eine vertragliche Erfüllungsleistung im Sinne der Klausel vorliegt, beurteilt sich nämlich allein danach, ob der Geschädigte sein unmittelbares Interesse an einem vertraglich geschuldeten Leistungsgegenstand geltend macht.

» weitere Informationen nach oben
» Schadenversicherung
Die Kosten der Reparaturbestätigung eines Sachverständigen sind erstattungsfähig

Lässt der Geschädigte eines Verkehrsunfalles die Reparatur seines Fahrzeuges durch einen Sachverständigen feststellen und bestätigen, so sind die dafür anfallenden Kosten vom Schädiger, bzw. von dessen eintrittspflichtigem Versicherer zu tragen. Dies ist einer kürzlich veröffentlichten Entscheidung des Amtsgerichts Stuttgart (AG Stuttgart, ‌20‌.‌02‌.‌2015‌ - 44 C ‌5090‌/‌14‌) zu entnehmen.

» weitere Informationen nach oben
» Unser Tipp für Sie
Finanzanlagenfachmann/-frau IHK - Neuauflage jetzt vorbestellen!

Die Vermittlung von Kapitalanlagen wie Investmentfonds, geschlossene Fonds und sonstige Vermögensanlagen (wie Genossenschaftsanteile, stille Beteiligungen, Genussrechte usw.) ist erlaubnispflichtig. Um diese Erlaubnis zu erhalten, müssen Berater und Vermittler unter anderem ihre Sachkunde nachweisen. Hierfür wurde vom Gesetzgeber die Sachkundeprüfung »Geprüfter Finanzanlagenfachmann/Geprüfte Finanzanlagenfachfrau IHK« geschaffen. Auf diese Prüfung der Erlaubnis gem. § 34f GewO bereitet Sie das mittlerweile in der 4. Auflage erschienene Handbuch Finanzanlagenfachmann IHK von Wolters Kluwer intensiv vor. Aber auch als Nachschlagewerk ist das Werk bestens geeignet.

» weitere Informationen nach oben
Praxishandbuch Betriebliche Altersversorgung

Die betriebliche Altersversorgung ist komplex und ständigen Entwicklungen unterworfen. Deshalb ist für Versicherungsvermittler, die sich auf diese Versicherungsprodukte spezialisiert haben, eine gute Sachkenntnis besonders wichtig. Das Praxishandbuch Betriebliche Altersversorgung ist hierfür ein optimaler Begleiter...

» weitere Informationen nach oben
» Nützliches auf unserer Website
Auf unserer Website finden Sie viele weitere nützliche Informationen für Makler.
Aktuelles » Wissenspool » Netzwerk » Service » Shop »