Shop
gut beraten. mehr verkaufen.
Newsletter Ausgabe 18. KW - 2015
Sehr geehrte Leserin,
sehr geehrter Leser,

die Sorge der Bürger um ihre personenbezogenen Daten heizt nicht nur die Öffentlichkeit zu dauerhaften Diskussionen an. Das Datenschutzthema rückt vielmehr auch für Maklerbetriebe in den Vordergrund, die naturgemäß hochsensible Daten ihrer Kunden speichern, bearbeiten und weiterleiten. Datenschutzpannen bei Finanzvertrieben machen deutlich, dass sich auch Makler mit dem Thema Datenschutz beschäftigen müssen.


Mehr dazu können Sie in unserem Thema der Woche Datenschutz im Versicherungsmaklerbetrieb nachlesen.


Darüber hinaus lesen Sie:

Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen

Ihr Redaktionsteam Versicherungs- und Finanzmedien

Von links: Yvonne Becker (Verlagsleiterin), Olaf Nitsche (Redakteur) und Ilka Döring (Redakteurin)


TESTEN SIE IHR WISSEN! Passend zur sechsten Neuauflage unserer Broschüre "Privat oder gesetzlich versichert" geht es in unserer neuen Quizrunde rund um das Thema PKV und GKV.

Starten Sie jetzt Ihre Fragerunde!!!

» Krankenversicherung
» Pflegezusatzversicherungen nehmen zu
» Altersvorsorge
» Bundesarbeitsgericht stoppt Betriebsrentenanpassung bei Konzerngesellschaft
» Neues aus der Branche
» Veranstaltungstipp: "Cyber-Versicherungen und Financial Lines" des DVS
» Junge Kunden: Versicherungen wie Amazon und Facebook gewünscht
» Recht
» Mitverschuldenseinwand bei der Organhaftung?
» Finanzen
» Garantieprodukte in Niedrigzinszeiten
» Unser Tipp für Sie
» Magazin Versichert - Bestellungen der Frühjahr-/Sommerausgabe noch bis Ende Mai möglich!
» Nachfolge im Versicherungsmaklerunternehmen - Ein praktischer Leitfaden zur erfolgreichen Unternehmensnachfolge


NEUE QUIZRUNDE!!!
In unserer neuen Quizrunde geht es um private und gesetzliche Krankenversicherungen. Wie gut kennen Sie sich mit PKV und GKV aus? Testen Sie Ihr Wissen!!! Jetzt mitmachen!


Schreiben Sie uns Ihre Meinung:
versicherungspraxis24@wolterskluwer.de


Wir halten Sie auf dem Laufenden:
Folgen Sie uns auf Facebook Facebook Fanseite und auf Twitter Twitter und erhalten Sie die aktuellsten Brancheninformationen.

» Krankenversicherung
Pflegezusatzversicherungen nehmen zu

Wie der PKV-Verband mitteilt ist die Zahl der staatlich geförderten ergänzenden Pflegezusatzversicherungen (GEPV) um 55,5 % auf 549.900 Verträge gestiegen. 2014 wurden zudem neben den geförderten Tarifen mehr als 100.000 ungeförderte Verträge abgeschlossen, meist in Ergänzung und Verbindung mit einer geförderten Police. Insgesamt weist der Bestand aller Pflegezusatzversicherungen damit erstmals drei Mio. Verträge aus.

» weitere Informationen nach oben
» Altersvorsorge
Bundesarbeitsgericht stoppt Betriebsrentenanpassung bei Konzerngesellschaft

Immer wieder muss sich das Bundesarbeitsgericht (BAG) mit der Frage befassen, ob eine Konzerngesellschaft zu Recht die Anpassung der Betriebsrenten nach § 16 Abs. 1 und 2 BetrAVG unterlässt. Hier fällt häufig das Stichwort "Berechnungsdurchgriff" auf die Konzernobergesellschaft, wobei das BAG über immer neue Facetten entscheiden muss. Nun ging es um eine Konzerngesellschaft, die gegen interne Verrechnungspreise Dienstleistungen im Konzern erbringt (BAG, ‌21‌.‌04‌.‌2015‌ - 3 AZR ‌729‌/‌13‌).

» weitere Informationen nach oben
» Neues aus der Branche
Veranstaltungstipp: "Cyber-Versicherungen und Financial Lines" des DVS

Der DVS Deutscher Versicherungs-Schutzverband e.V. (DVS) lädt am ‌07‌.‌05‌.‌2015‌ zu seiner dritten DVS-Fachveranstaltung "Fokus Cyber-Versicherung und Financial Lines" in Köln ein. Die Veranstaltung richtet sich an DVS-Mitglieder, die versicherungsnehmende Wirtschaft, Versicherer, Makler und Berater.

» weitere Informationen nach oben
Junge Kunden: Versicherungen wie Amazon und Facebook gewünscht

Versicherungen sollten so sein wie Facebook, Amazon und Co. Das ist einer aktuellen Befragung des Versicherungsportals Community Life zufolge der Wunsch vieler junger Deutscher, die sämtliche Versicherungsangelegenheiten am liebsten schnell und direkt online erledigen wollen. Die ältere Generation orientiert sich an anderen Vorbildern.

» weitere Informationen nach oben
» Recht
Mitverschuldenseinwand bei der Organhaftung?

Bei der Haftung von Vorständen, Geschäftsführern usw. (sog. Organhaftung) ist anerkannt, dass sich ein Organmitglied nicht haftungsmindernd auf das Mitverschulden eines anderen berufen kann. Dieser Grundsatz betrifft nicht nur das Verhältnis zwischen mehreren Organen (z.B. zwischen Vorstand und Aufsichtsrat), sondern er gilt auch innerhalb eines Organs (z.B. zwischen mehreren Vorstandsmitgliedern). Davon ausgehend, hat der BGH mit einem - auch im Hinblick auf die D&O-Versicherung bedeutsamen - Urteil (BGH, ‌20‌.‌11‌.‌2014‌ - III ZR ‌509‌/‌13‌) Folgendes entschieden: Wird der Vorstand einer Stiftung von dieser wegen einer Pflichtverletzung auf Schadenersatz in Anspruch genommen, so kann er gegenüber der Stiftung nicht erfolgreich einwenden, dass für den von ihm herbeigeführten Schaden ein anderes Stiftungsorgan (hier: Stiftungsrat) als Kontroll- und Aufsichtsorgan mitverantwortlich ist.

» weitere Informationen nach oben
» Finanzen
Garantieprodukte in Niedrigzinszeiten

Wer Finanzprodukte mit Garantie verkaufen kann, rennt beim Anleger offene Türen ein. Alleine der Begriff "Garantie" lässt ihn oft alle Bedenken hintanstellen, denn das ist genau das was er will: Sicher sein Geld zurück, möglichst mit einer gleichfalls garantierten Mindestverzinsung. Die anhaltende Niedrigzinsphase produziert nun leider immer öfter Ereignisse und daraus resultierende Medienberichterstattung, die den Wert von Garantien oder deren Wirkungsweise auf das Vermögen des Anlegers und auf die Gesellschaft kritisch betrachten.

» weitere Informationen nach oben
» Unser Tipp für Sie
Magazin Versichert - Bestellungen der Frühjahr-/Sommerausgabe noch bis Ende Mai möglich!

Kundenbeziehungen aktiv zu pflegen, ist mit hohem Aufwand verbunden! Das ist nicht ganz richtig. Denn mit dem Magazin Versichert können Sie Ihren Kunden mit nur wenigen Klicks einen echten Mehrwert bieten und sich in gute Erinnerung bringen. Bis zum ‌30‌.‌05‌.‌2015‌ können Sie noch die aktuelle Frühjahr-/Sommerausgabe 2015 bestellen.

» weitere Informationen nach oben
Nachfolge im Versicherungsmaklerunternehmen - Ein praktischer Leitfaden zur erfolgreichen Unternehmensnachfolge

Laut aktueller Untersuchungen der KfW Bankengruppe stehen bis zum Jahr 2017 rund 580.000 Unternehmensübergaben an. Darunter befinden sich auch viele Versicherungsmaklerunternehmen. Aber wie kann ein Makler die Übergabe seines Unternehmens oder seines Bestandes an einen Nachfolger optimal vorbereiten und abwickeln? Antworten auf diese und weitere Fragen liefert der Leitfaden "Nachfolge im Versicherungsmaklerunternehmen" von Hans-Ludger Sandkühler, Rechtsanwalt und bundesweit bekannter und anerkannter Experte für Versicherungsrecht, in Zusammenarbeit mit Wolters Kluwer.

» weitere Informationen nach oben
» Nützliches auf unserer Website
Auf unserer Website finden Sie viele weitere nützliche Informationen für Makler.
Aktuelles » Wissenspool » Netzwerk » Service » Shop »