Neue Inhalte & Services in Ihrer VersicherungsPraxis24

 


Die Basis für Ihren Erfolg 

Jeden Monat wirbeln Fachautoren und Redakteure im Hintergrund des Online-Portals VersicherungsPraxis24, um aktuelle Themen und Trends der Branchen aufzugreifen und praxisnahe Beiträge im Wissenspool zu veröffentlichen.

 

 

 

Praxisratgeber betriebliche Altersversorgung - Update Juni

Unser engagiertes Autorenteam hat für das aktuelle Update wieder spannende Themen der bAV für Sie recherchiert und praxisnah aufgearbeitet.

So sollen die Rahmenbedingungen der bAV für Arbeitgeber verbessert werden. Im Detail geht es um Unterstützungszahlungen an Pensionskassen, um mögliche Leistungskürzungen abzuwenden. Die zum 01.01.2022 in Kraft tretende VAG-Novelle beleuchtet Dr. Claudia Veh.

Bereits zum 13.09.2019 wurden mit der Umsetzung der EbAV-II-Richtlinie zahlreiche Änderungen im Versicherungsaufsichtsgesetz für die Einrichtungen der bAV vorgenommen. Zwei Rundschreiben vom 30.12.2020 legen die Vorschriften für die BaFin nun verbindlich aus. Was sich hieraus im Einzelnen ergibt, schauen sich Dr. Klaus Friedrich und Dr. Lars Hinrichs an.

Wem stehen Leistungen zu, wenn künftige Ansprüche für den Leistungsfall einer bAV abgetreten wurden? Rechtsanwältin Dr. Susanne Marian hat einen prüfenden Blick auf die BGH-Entscheidung geworfen. Zudem beschäftigt sie sich mit dem Sonderfall des per se schon komplexen Versorgungsausgleichs, wenn während der Ehezeit ein Statuswechsel des Ausgleichsberechtigten vom Arbeitnehmer zum Unternehmer erfolgt.

Im Rahmen ihres Engagements in der bAV wollen einige Unternehmen ihre Beiträge bzw. die zugesagten Leistungen bei einer Direktzusage an den Unternehmensgewinn koppeln. Was hierbei steuerbilanziell zu beachten ist, hat Dr. Claudia Veh für Sie zusammengestellt.

Lesen Sie zudem im Praxisbericht von Adelheid Lanz, weshalb vor dem Hintergrund der sich wandelnden Wirtschaft arbeitgeberfinanzierte Zeitwertkontenmodelle insbesondere bei mittelständischen Unternehmen an Bedeutung gewinnen.

 

Versicherungslexikon - Update April 

Nachhaltigkeit ist kein kurzlebiger Trend. Nachhaltigkeit ist das Trend-Thema auch im Versicherungsmarkt. ESG-Kriterien (Environmental, Social und Governance) gewinnen an Bedeutung - auch in der Versicherungswirtschaft. Herausgeber und Autor Jörg Heidemann hat dieses Thema in den folgenden neuen Fachbeiträgen aufgegriffen:

Die Impfangebote zur Eindämmung der Corona-Pandemie werfen die Frage auf, wie sich die Versicherer zum Einschluss möglicher Gesundheitsschäden durch Impfungen positionieren. Unter "Covid-19 - Impfen, Impfschäden, Haftung" finden Sie eine spartenübergreifende Zusammenfassung.

Sowohl in der gesetzlichen als auch der privaten und betrieblichen Unfallversicherung finden sich Leistungsformen, die Rehabilitationsleistungen und regelrechtes Rehabilitationsmanagement offerieren. Wie diese Leistungen konkret aussehen, wird im neuen Beitrag "Reha-Leistungen und Reha-Management in der Unfallversicherung" erörtert.

 

Vertrieb & Organisation - Update April

Die wesentlichen Ergebnisse aktueller Studien hat Jörg Heidemann für Sie in folgenden neuen Fachbeiträgen zusammengefasst:


Geldanlage und Finanzierung – Update März/April

Nachhaltigkeit bei der Geldanlage ist ein großes Thema, von dem man erwarten kann, dass es langfristig eine wichtige Rolle am Finanzmarkt spielen wird. Zu nachhaltigen Investmentfonds können Finanzberater nur dann raten, wenn Nachhaltigkeit als Dauerthema mit einer positiven Dynamik anzusehen ist. Was es hier zu beachten gilt, hat Helmut Kapferer für Sie in einem umfassenden Fachbeitrag zusammengestellt.

Goldanlagen gelten auch in diesen Zeiten bei breiten Bevölkerungsschichten als eine Krisen- oder Sicherheitsanlage und werden deshalb am Finanzmarkt in vielfältigen Gestaltungsformen angeboten. Insbesondere "Goldsparpläne" erfreuen sich großer Beliebtheit. Was es damit auf sich hat und welche Besonderheiten zu beachten sind, erläutert Helmut Kapferer in seinem umfassenden Fachbeitrag.

Deutschland verliert durch Geldwäsche jährlich 14 Milliarden EUR. Dennoch, Geldwäsche ist ein Thema, das in der Öffentlichkeit vernachlässigt erscheint. Ob die aktuellen Geldwäschegroßschäden, die durch die Panama-Papers und die FinCen-Files aufgedeckt wurden, endlich eine Änderung in der medialen und politischen Wahrnehmung bringen, bleibt zu hoffen. Helmut Kapferer hat die wesentlichen Aspekte in seinem neuen Beitrag Geldwäscherisiken für Finanzberater zusammengestellt.

 

Versicherungshandbuch - betriebliche Versicherungen - Update Februar

Die Allianz Global Corporate & Specialty SE (AGCS) hat nun bereits zum zehnten Mal analysiert, welches die bedrohlichsten und größten Risiken aus Unternehmenssicht sind. Herausgeber Jörg Heidemann stellt für die VersicherungsPraxis24 in seinem Beitrag 10. Allianz Risiko Barometer 2021 zeigt erhebliche Pandemiewirkungen heraus, wie die befragten nationalen und internationalen Unternehmen die Gefahren für ihre Unternehmen bewerten.

In der gegenwärtigen Zeit haben Kreditversicherungen für Exporteure noch eine größere Bedeutung, weil langjährige und solvente Kunden durch die Corona-Krise plötzlich und unverschuldet in Zahlungsschwierigkeiten geraten können. Durch den erweiterten Deckungsschutz des Bundes geht das Risiko eines Zahlungsausfalles zu einem großen Teil auf den Bund über. Über die Verlängerung des Schutzschirms für Entschädigungszahlungen aus der Kreditversicherung berichtet Wilfried Flagmeier.

Neben den Auswirklungen der Pandemie wurde die Branche weltweit wieder durch den Klimawandel beeinträchtigt. Die traurigen Höhepunkte sowie eine Übersicht über die Schadenzahlungen fasst Flagmeier in seinem Beitrag Elementarschadenereignisse 2020 für uns zusammen. 

Rechtsanwalt Georg Klinkhammer hat zudem die Beiträge Vertrauensschadenversicherung und Industrie-Straf-Rechtsschutzversicherung auf den neuesten Stand gebracht.

 

Versicherungshandbuch - private Versicherungen - Update Februar

Der Assekuranz wird oftmals unterstellt, die Digitalisierung verschlafen zu haben und konservativ geprägte Wege nicht verlassen zu wollen. Doch tut man ihr an dieser Stelle unrecht. Dem Thema InsurTechs und Start-ups in der Kfz-Versicherung widmet sich daher Doris Bannenberg und nimmt hier auch die Kundenbedürfnisse ins Visier: Wo steht der Kunde von heute und wohin führt sein Weg?

Lebens- und Rentenversicherungen scheinen immer unattraktiver zu werden. So sinkt der Assekurata Assekuranz Rating-Agentur GmbH zufolge die laufende Verzinsung in diesem Jahr über alle ausgewerteten Produktarten und Laufzeiten betrachtet im arithmetischen Mittel auf 2,65 %. Herausgeber Jörg Heidemann nimmt die Entwicklung der Überschussbeteiligung genauer unter die Lupe.

Darüber hinaus hat er den Beitrag Private Unfallversicherung umfassend überarbeitet.