Interview des Monats

Vor kurzem hat die Zurich Versicherung bekannt gegeben, dass sie als erster großer institutioneller Anleger Umwelt- und sozialen Zielen bewusst Vorrang in ihrem Investment-Portfolio einräumen will. Dabei will sie eine Impact-Investment-Strategie verfolgen, bei der nicht der eingesetzte monetäre Betrag, sondern die angestrebte Wirkung im Vordergrund steht. Was das genau speziell für den deutschen Markt bedeuten soll, erläuterte Bernd Engelien, Leiter Kommunikation & Public Affairs der Zurich Gruppe Deutschland, im Gespräch mit Versicherungspraxis24. Mehr...

 

 

Neue Inhalte & Services

Informieren Sie sich hier über unsere neuen Inhalte im Wissenspool, Services und Gesetzesänderungen.

Thema der Woche

10. Allianz Risiko Barometer 2021

Die Allianz Global Corporate & Specialty SE (AGCS) hat nun bereits zum zehnten Mal analysiert, welches die bedrohlichsten und größten Risiken aus Unternehmenssicht sind. Grundlage für das „Allianz Risk Barometer 2021“ sind die Antworten von 2.796 Risikomanagern von Firmenkunden und Maklern sowie von Experten aus 92 Ländern aus dem Unternehmens-Versicherungsbereich der Allianz, wobei 282 Umfrageteilnehmer Deutschland repräsentieren. Die Befragung wurde Ende 2020 durchgeführt und die Interviewten konnten bis zu drei Gefahren benennen.

Lesen Sie mehr in unserem aktuellen Thema der Woche.

Aktuelle News

  • 22.01.2021 Schadenversicherung

    Leistungskürzung für Brandschaden an fehlerhaft gelagertem Heu

    Nach der Einlagerung von Heu sind regelmäßige und engmaschige Temperaturmessungen erforderlich. Ein Landwirt verletzt seine Obliegenheiten aus seiner Betriebsversicherung grob fahrlässig, wenn er seine Heustapel nicht so lagert, dass jeder Punkt des Stapels kontrolliert werden kann. Das geht aus einem Beschluss des OLG Braunschweig vom 29.09. 2020 - 11 U 68/19 hervor.

  • 20.01.2021 Krankenversicherung

    Wenn der Ehemann Versicherungsverträge seiner Frau nicht kennt

    Ein Versicherer kann sich nicht auf die verspätete Anzeige eines Versicherungsfalles berufen, wenn seine Versicherungsnehmerin aufgrund ihres gesundheitlichen Zustands den Versicherungsfall (Schwerstpflegebedürftigkeit) weder selber anzeigen noch ihren bevollmächtigten Ehemann informieren konnte und wenn der Ehemann keine Kenntnis von dem Versicherungsvertrag (Pflegetagegeldversicherung) besaß. Das hat das OLG Frankfurt a.M. mit Urteil vom 11.11.2020 - 7 U 36/19 entschieden.

  • 19.01.2021 Vertrieb

    Vermittlerhaftung: Wettbewerbsverstoß bei Telefonwerbung durch Leadagentur

    Der Anruf einer Leadagentur zwecks Vereinbarung eines Besuchstermins für einen Versicherungsvermittler ist ohne vorherige Einwilligung des Angerufenen nicht zulässig. Der Versicherungsvermittler, der die Leadagentur beauftragt hat, ist für deren wettbewerbswidriges Verhalten als Auftraggeber auch deswegen verantwortlich, weil er verpflichtet ist, sich den erforderlichen Einfluss zu sichern. Das geht aus einem Urteil des LG Frankfurt a. M. vom 19.03.2019, 3 - 06 O 5/18 hervor.

  • Archiv