Interview des Monats

Auf der DKM wird jedes Jahr der Jungmakler-Award verliehen. Sein Ziel ist es, junge Vermittler der Finanz- und Versicherungswirtschaft zu unterstützen, damit sie dazu beitragen können,  eine hochwertige Beratungskultur in der Branche aufzubauen. Auf der diesjährigen DKM wurde Ingo Schröder mit dem Jungmakler-Award ausgezeichnet. Er ist einer der drei Geschäftsführer der maiwerk Finanzpartner GbR mit Sitz in Köln, die 2014 gegründet wurde und sich auf die Honorarberatung konzentriert. Alle drei kennen sich schon lange und waren  bei ihrem früheren Arbeitgeber tecis/AWD Kollegen. Im Gespräch mit Versicherungspraxis24 erläutert Schröder, was sein Geschäftsmodell ausmacht und was er und sein Team für die Zukunft vorhaben. Mehr...

 

 

Neue Inhalte & Services

Informieren Sie sich hier über unsere neuen Inhalte im Wissenspool, Services und Gesetzesänderungen.

Thema der Woche

Alle Jahre wieder wird vor Gericht darum gestritten, ob ein Geschäftsführer mit Gesellschafteranteilen durch den gesetzlichen Insolvenzschutz des Betriebsrentengesetzes geschützt ist oder nicht. Es geht im Kern darum, ob der beteiligte Geschäftsführer dem Arbeitnehmerlager mit Schutz durch das Betriebsrentengesetz  oder dem Unternehmerlager zuzuordnen ist. Dabei ist es regelmäßig unerheblich, ob das Unternehmen Beiträge für die Insolvenzsicherung („PSV-Beiträge“) gezahlt hat. Im Falle der Insolvenz geht es ganz formal um den Anwendungsbereich des Gesetzes. Mehr...

Aktuelle News

  • 28.01.2020 Krankenversicherung

    BGH zu den Voraussetzungen einer wirksamen Befristung in der BU-Versicherung

    Ein Berufsunfähigkeitsversicherer darf seine Leistung nur dann befristen, wenn ein sachlicher Grund für die Befristung vorliegt und er dem Versicherungsnehmer die Gründe für die Befristung nachvollziehbar darlegt. Das hat der BGH mit Urteil vom 09.10.2019 - IV ZR 235/18 entschieden.

  • 24.01.2020 Schadenversicherung

    Brandschaden: Zur Sorgfaltspflicht beim Laden von Lithium-Ionen-Akkus

    Einen Versicherungsnehmer, der einen gebrauchten Spielzeughelikopter erworben hat, kann der Vorwurf der fahrlässigen Herbeiführung eines Drittschadens treffen, wenn er den verbauten Lithium-Ionen-Akku trotz möglicher, ihm ggf. unbekannter Vorschäden in einer brennbaren Umgebung auflädt und es dabei zu einem Brand kommt. Darauf hat das OLG Bamberg in einem Beschluss vom 12.06.2019 - 1 U 34/19 hingewiesen.

  • 22.01.2020 Recht

    Keine Diskriminierung bei rechtsmissbräuchlicher Bewerbung

    Das Arbeitsgericht Bonn hat mit Urteil vom 23.10.2019 - 5 Ca 1201/19 entschieden, dass kein Anspruch auf Entschädigung nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) besteht, wenn sich ein Bewerber rechtsmissbräuchlich verhalten hat.

  • Archiv

Unternehmen & Produkte