Aktuelles

06.07.2016

IHK-Sachkundeprüfung für Immobiliardarlehnsvermittler nach § 34i GewO

Seit dem 21.03.2016 benötigen Vermittler von grundbuchlich abgesicherten Immobiliendarlehn nunmehr eine Erlaubnis als Immobiliardarlehnsvermittler (§ 34i GewO). Die Umsetzung der entsprechenden Wohnimmobilienkreditrichtlinie verlief jedoch relativ schleppend und verzögerte die Sachkundeprüfungen. Wie man sich auf diese Prüfung richtig vorbereitet, zeigt das Buch "Die IHK-Sachkundeprüfung für Immobiliendarlehnsvermittler nach § 34i GewO" von Volker H. Grabis.

Was bedeutet das für den Vermittler? Die 34c-Vermittler werden von einer "Alten-Hasen-Regelung" profitieren dürfen. Für Neueinsteiger oder Vermittler ohne 34c-Erlaubnis wird es ungleich umfangreicher.

Das Fachwissen für die optimale Vorbereitung inkl. Lernkontrolle mit über 200 Fragen

Die optimale Unterstützung bietet den betroffenen Vermittlern und Finanzdienstleistern das neue Werk "Die IHK-Sachkundeprüfung für Immobiliardarlehnsvermittler nach § 34i GewO" von Wolters Kluwer, das in Zusammenarbeit mit dem Fachautor Volker Grabis Ende November 2015 in der ersten Auflage erscheint. Der interessierte Leser wird auf Grundlage des Rahmenlehrstoffplans auf die IHK-prüfungsrelevanten Fragestellungen vorbereitet und kann im Nachgang der Lektüre das erlernte Wissen über eine integrierte Lernkontrolle (mit über 200 Fragen) überprüfen. Auf diese Weise steht einem erfolgreichen Abschluss der IHK-Sachkundeprüfung nichts entgegen.

Aus dem Inhalt:

  • Die Immobilie im Wirtschaftssystem

  • Grundlagen des Immobilienrechts

  • Steuerrechtliche Grundlagen für Immobilieneigentümer

  • Staatliche Förderungen für Immobilieneigentümer

  • Finanzierung von Immobilien

  • Kreditprüfung

  • Bewertung der Sicherheiten

  • Die Immobilie als Vorsorge oder Kapitalanlage

  • Das Beratungsgespräch

Weitere Informationen finden Sie im Wolters Kluwer Shop...

http://www.wkdis.de/aktuelles/images/aktuelles-titel_34i_gewo_2.jpg