Aktuelles

05.12.2014

PKV-Jahresbericht 2013: Pflege-Bahr enttäuscht

Der Verband der privaten Krankenversicherung (PKV-Verband) hat die endgültigen Geschäftszahlen mit dem Zahlenbericht für 2013 vorgelegt. Dabei wurden auch die Ergebnisse der Marktverbreitung von Pflege-Bahr-Tarifen veröffentlicht:

  • Es wurden 2013 insgesamt 353.600 Pflege-Bahr-Versicherungsverträge verkauft.

  • Außerdem wurde ein Neuzugang bei den ungeförderten Pflegezusatz-Versicherungen von 168.600 Verträgen erzielt.

  • Mitte 2014 hatte es ca. 460.000 Pflege-Bahr-Verträge gegeben.

  • Insgesamt existieren damit rund 2,7 Mio. Verträge zur Pflegefallabsicherung.

Weitere interessante Ergebnisse

Insgesamt wuchsen die Alterungsrückstellungen um rund 12,4 Mrd. EUR oder 6,83 % auf jetzt 194 Mrd. EUR (gegenüber dem Jahr 2012: 181,6 Mrd. EUR). Damit haben sich die Alterungsrückstellungen in der PKV innerhalb von zehn Jahren mehr als verdoppelt.

Die Kapitalanlagen wuchsen auf 217,9 Mrd. EUR. Die Kapitalerträge erreichten 4 %. Damit konnte der Höchstrechnungszins von 3,5 % bedient werden. Die Kapitalanlagen stiegen um gut 7,6 % oder knapp 15,5 Mrd. EUR auf 217,9 Mrd. EUR (gegenüber 2012: 202,5 Mrd. EUR).