Aktuelles

11.07.2013

Pflege-Bahr als Neugeschäftsmotor in 2013

Der Pflege-Bahr entwickelt sich nach Aussagen aus der Branche immer mehr zum Neugeschäftsmotor und Türöffner. Und dies in deutlich erfolgreicherer Hinsicht als es von Kritikern und Marktbeobachtern erwartet worden war.

Die Debeka hat in den ersten fünf Monaten des Jahres 2013 rund 25.000 Verträge abgeschlossen. Die Central hatte bis zu diesem Zeitpunkt über 20.000 Bahr-Fördertarife verkauft. Nach Informationen des PKV-Verbandes sollen rund 1.000 Policen täglich vermittelt werden. Ende Mai sollen bereits 125.000 Verträge verkauft worden sein - Ende Juni dürften mehr als 150.000 Vertragsabschlüsse vorliegen.

Es ist der Trend zu erkennen, dass die Vermittler dazu verpflichtet werden die geförderte Pflege-Bahr-Versicherung nur zusammen mit einem sog. Aufbauprodukt zu verkaufen, also eine ungeförderte private Pflegetagegeldversicherung noch mit zu verkaufen.

Das erscheint auch durchaus sinnvoll, weil

  • der Vorwurf der zu geringen Leistungshöhe aus dem Pflege-Bahr-Tarif durch eine aufgestockte Leistung des ungeförderten Tarifs zu einer vernünftigen Gesamtleistung führen kann;

  • der Effekt der negativen Auslese reduziert werden kann;

  • zusätzlich zu den zwei Monatsbeiträgen Provisionshöhe beim Pflege-Bahr durch den Aufbautarif Provisionen erzielt werden können;

  • die erhöhte Beratungsintensität aufgrund der unterschiedlichen Leistungshöhen in den Pflegestufen und der Beitragsunterschiede deutlich mehr Zeitaufwand hervorrufen;

  • einige Nachteile der Pflege-Bahr-Tarife wie die Wartezeit von fünf Jahren, keine Beitragsbefreiung bei Eintritt des Pflegefalles usw. die zumindest durch den Aufbautarif bei diesem teilweise ausgeglichen werden können;

  • fast 40 % der Pflege-Bahr-Abschlüsse von Jüngeren zwischen 25 und 35 Jahren getätigt werden (PKV-Verband);

  • auch die ungeförderte Pflegezusatzversicherung in 2012 eine Steigerung der Vertragszahlen um 16,3 % oder 306.300 auf inzwischen fast 2,2 Mio. verzeichnen konnte und diese Entwicklung so fortgesetzt werden kann.