Newsletter











Aktuelles

  • 21.09.2017

    Krankenversicherung

    PKV: Zur arglistigen Täuschung bei vorvertraglichen Gesundheitsfragen

    Verschweigt der Versicherungsnehmer auf entsprechende Frage einen anzeigepflichtigen und ihm bewussten Umstand, kann für das Merkmal der Arglist entscheidend sein, ob er für die Falschangabe eine plausible Erklärung gibt.

  • 21.09.2017

    Unser Tipp für Sie

    Finanzanlagenfachmann/-frau (IHK): Haben Sie die erforderliche Sachkunde?

    Die Vermittlung von Kapitalanlagen wie Investmentfonds, geschlossene Fonds und sonstige Vermögensanlagen (wie Genossenschaftsanteile, stille Beteiligungen, Genussrechte usw.) ist erlaubnispflichtig. Um diese Erlaubnis zu erhalten, müssen Berater und Vermittler unter anderem ihre Sachkunde nachweisen. Auf die IHK-Sackkundeprüfung für die Erlaubnis gem. § 34f GewO bereitet Sie das Handbuch Finanzanlagenfachmann IHK von Wolters Kluwer intensiv vor. Aber auch als Nachschlagewerk ist das Werk bestens geeignet.

  • 21.09.2017

    Unser Tipp für Sie

    VersicherungsPraxis24 - Modularsystem gratis testen!

    Mit der VersicherungsPraxis24 bieten wir Ihnen maßgeschneidertes Fachwissen in einzelnen Online-Modulen an. So können Sie als Versicherungs- und Finanzvermittler Ihr Nachschlagewerk noch individueller auf Ihre berufliche Spezialisierung ausrichten. Welcher Bereich ist für Sie interessant? Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

  • 21.09.2017

    Finanzen

    Air Berlin und A 380-Probleme: Es brodelt bei den Flugzeugfonds

    Die Probleme bei Air Berlin und die Absatzschwäche beim größten Passagierflugzeug der Welt, dem A 380, könnten Auswirkungen auf Flugzeugfonds haben. Bisher galten Unternehmensbeteiligungen an sog. Flugzeugleasingfonds als relativ sicher. Das könnte sich gravierend ändern. Allerdings: Totalverluste, wie teilweise kolportiert, erscheinen derzeit eher unwahrscheinlich.

  • 18.09.2017

    Altersvorsorge

    Die Rechengrößen in der Sozialversicherung für 2018

    Wie jedes Jahr hat das Bundesarbeitsministerium Rechengrößen für die Sozialversicherung 2018 vorgeschlagen. Die Rechengrößen stehen unter Vorbehalt der Zustimmung durch das Bundeskabinett und durch den Bundesrat. Anbei die wichtigsten Rechengrößen für die Altersversorgung. Änderungen aufgrund des Betriebsrentenstärkungsgesetzes zum 01.01.2018 wurden zusätzlich berücksichtigt.

  • 15.09.2017

    Recht

    BGH zum Auskunftsrecht des Versicherers gegenüber dem Versicherungsnehmer

    Der BGH hat sich mit Urteil vom 22.02.2017 - IV ZR 289/14 zur Reichweite der Auskunftspflicht des Versicherungsnehmers nach § 31 Abs.1 Satz 1 VVG geäußert.

  • 15.09.2017

    Schadenversicherung

    Fahrlässiger Schlüsselverlust - Kein Hausratversicherungsschutz

    Wer einem Dieb die Entwendung seines Wohnungsschlüssels ermöglicht, muss mit dem Verlust der Deckung in der Hausratversicherung rechnen. Laut einem Urteil des OLG Hamm vom 15.02.2017 - 20 U 174/16 OLG entfällt der Anspruch auf Entschädigung, wenn mithilfe eines fahrlässig in fremde Hände gelangten Wohnungsschlüssels Gegenstände aus der Wohnung des Versicherten entwendet wurden.

  • 14.09.2017

    Unser Tipp für Sie

    Leitfaden bAV: Betriebsrentenstärkungsgesetz (BRSG)

    Die bAV-Welt arbeitet mit Hochdruck an der Umsetzung des Betriebsrentenstärkungsgesetzes (BRSG). Bis zum geplanten Inkrafttreten am 01.01.2018 bleibt nicht mehr viel Zeit. Deshalb haben wir mit unseren drei renommierten bAV-Experten Margret Kisters-Kölkes, Ralf Linden und Dr. Henriette Meissner frühzeitig einen Kurzkommentar herausgebracht, der die Zusammenhänge im Reformgesetz für die Anwender in der Praxis nachvollziehbar macht.

  • 14.09.2017

    Unser Tipp für Sie

    AltersvorsorgePLANER - Jetzt bereits in der Version 17.0

    Die geringe gesetzliche Rente, eine höhere Lebenserwartung und der demografische Wandel sind nur einige Ansätze, die Versicherungsvermittler nutzen können, um die Bereitschaft ihrer Kunden zur Vorsorge zu steigern. Die optimale Unterstützung bei der Beratung bietet die Software »AltersvorsorgePLANER«, die jetzt in der aktuellen Version 17.0 verfügbar ist.

  • 14.09.2017

    Krankenversicherung

    Wie eine enumerative Aufzählung von Hilfsmitteln in der PKV zu verstehen ist

    Die Aufzählung von Hilfsmitteln mit den einleitenden Worten "als solche gelten" kann man laut OLG Hamm (Beschluss vom 02.12.2016 - 20 U 169/16) als abschließend verstehen.

  • 13.09.2017

    Neues aus der Branche

    Blockchain: Ist die Versicherungswirtschaft schon soweit?

    Mittlerweile hat fast jeder schon einmal von "Blockchain" gehört oder gelesen. Die Frage nach einer Erklärung dieser Begrifflichkeit zieht dann aber eher ratlose Gesichter nach sich. Diese Reaktion war auch auf dem diesjährigen GVNW-Symposium in München zu beobachten. Für den Gesamtverband der versicherungsnehmenden Wirtschaft e.V. Grund genug, durch ein eigenes Forum "Blockchain - Einblick, Ausblicke, Erläuterungen und Potenzial" ein wenig Licht ins Dunkel zu bringen.

  • 12.09.2017

    Finanzen

    Was rate ich meinem Kunden? Bitcoins kaufen oder nicht?

    Die wohl bekannteste Krypto-Währung, der Bitcoin, erreicht in atemberaubendem Tempo immer neue Höchstkurse. Das könnte auch ein Thema in Ihrem Kundengespräch werden. Wie können Sie damit am besten umgehen?

  • 11.09.2017

    Neues aus der Branche

    GVNW-Symposium: Der Brexit und die Folgen für die Industrieversicherung

    London gilt als die Hochburg der Industrieversicherung. Viele hochklassige Risk-Manager tummeln sich in der Metropole Großbritanniens. Bedeutende Industrieversicherer haben hier ihren Sitz. Aber wie wird sich dieser Versicherungsmarkt verändern, wenn der Brexit vollzogen wird? Dieser Frage gingen fünf Branchenteilnehmer im Rahmen einer Podiumsdiskussion beim GVNW-Symposium in München nach.

  • 08.09.2017

    Altersvorsorge

    "Run off" bei Lebensversicherungen: Effizienzsteigerung oder Beinschuss?

    Lebensversicherer, die aufgrund der Probleme mit der Niedrigzinsperiode den Ausstieg aus dem LV-Geschäft planen, liebäugeln vermehrt mit einem Verkauf der Bestände an Abwicklungsplattformen. Das mag viele Vorteile für die Unternehmen haben. Was hat aber der Makler und Vermittler davon und wie sieht es beim Kunden aus?

  • 07.09.2017

    Unser Tipp für Sie

    Arbeitskraftabsicherung: Dread-Disease-Versicherung als gute Alternative

    Für die Absicherung der Arbeitskraft infolge Krankheit, Pflegebedürftigkeit oder Unfall steht dem Versicherungsvermittler und seinem Kunden heute ein gut gefüllter Werkzeugkoffer zur Verfügung. Neben der selbstständigen Berufsunfähigkeits- und der Berufsunfähigkeits-Zusatzversicherung in Verbindung mit einer Kapital-, Renten- oder Risiko-Lebensversicherung kann ein umfassender Versicherungsschutz alternativ oder auch flankierend mit einer Dread-Disease-Versicherung abgebildet werden. In unserer gleichnamigen Broschüre nehmen wir diese genauer unter die Lupe.

  • 07.09.2017

    Unser Tipp für Sie

    IHK-Sachkundeprüfung für Immobiliardarlehnsvermittler nach § 34i GewO

    Wer sich im Geschäftsfeld der Immobiliardarlehnsvermittlung tummeln will, benötigt eine Erlaubnis nach § 34i GewO. Für die Erteilung dieser Erlaubnis muss der Antragsteller den Nachweis erbringen, dass er zuverlässig ist, über geordnete Vermögensverhältnisse sowie eine Berufshaftpflichtversicherung verfügt und die erforderliche IHK-Sachkundeprüfung erfolgreich abgeschlossen hat. Eine gute Vorbereitung auf die Prüfung bietet Ihnen unser Lehrbuch "Die IHK-Sachkundeprüfung für Immobiliardarlehnsvermittler nach § 34i GewO, das in Zusammenarbeit mit dem Fachautor Volker Grabis bereits in der 2. Auflage erschienen ist.

  • 07.09.2017

    Krankenversicherung

    Krankenversicherung: PKV-Unternehmen kommen Betrügern auf die Spur

    Bis zu 1 % der Leistungsausgaben der privaten und gesetzlichen Krankenkassen gehen auf das Konto von "Fehlverhalten" im Gesundheitswesen, meldete kürzlich die "Ärzte Zeitung". Mit anderen Worten: Betrug. Eine neue Software will PKV-Unternehmen nun bei der Aufdeckung helfen.

  • 06.09.2017

    Finanzen

    "Besondere Umstände" bei der Sperrung von drei Luxemburger Investmentfonds

    Die Kapitalverwaltungsgesellschaft Hauck & Aufhäuser (H&A) hat drei von ihr verwaltete Investmentfonds des Mannheimer Vermögensverwalters "Performance IMC" gesperrt. Vermögensverluste der betroffenen Anleger scheinen unvermeidbar. Damit hat nun auch die umfangreiche staatlich überwachte und gesetzlich ebenso umfangreich regulierte Branche der offenen Fonds ihren, nach dem Desaster der offenen Immobilienfonds vor einigen Jahren, zweiten großen "Betriebsunfall" zu verkraften.

  • 05.09.2017

    Recht

    Hohe Sorgfaltspflicht bei Sicherung eines Schulgeländes

    Laut einem Urteil des OLG Naumburg vom 08.06.2016 -12 U 3/16 genügt das bloße Absperren eines Schulhofs mit weiß-rotem sogenanntem Flatterband nicht, um der Gefahr angemessen zu begegnen, dass eine im vierten Stock eines leerstehenden Schulgebäudes befindliche und nach Kenntnis der Schulleitung bereits zersplitterte Glasscheibe auf den Schulhof fallen könnte.

  • 04.09.2017

    Neues aus der Branche

    InsurLab Germany geht in Köln an den Start

    Nach einer gut dreimonatigen Vorbereitungszeit seit Gründung des InsurLab Germany e.V. geht die Initiative nun auch operativ an den Start. Die Initiative bietet im Herbst eine ganze Reihe unterschiedlicher Veranstaltungsformate an, das InsurLab Germany InsurTech Village auf dem Pirate Summit im September, ein Roundtable-Gespräch zum Thema "Next-Gen-Versicherungen = Alles Digital? Alles Insurtechs?" ebenfalls im September, die InsurLab Germany InsurTech Conference im Rahmen der Startupcon im Oktober sowie einen hochkarätigen Pitch-Day im November. An diesen Pitch-Day wird sich auch die feierliche Eröffnung des InsurLab Germany anschließen mit hochkarätigen Gästen aus der Politik, der Versicherungswirtschaft und der Startup- und Venture-Capital-Szene. Im Laufe des 4. Quartals wird die Initiative ihr neues Quartier, das Gründerzentrum für InsurTech-Unternehmen, im ehemaligen Carlswerk in Köln-Mülheim beziehen.