Interview des Monats

Der neue § 34h GewO - Mehr Transparenz bei den Produkten?

 

Die VersicherungsPraxis24 im Gespräch mit:

 

Peter Edinger, Honorarberater & Autor

 

 

Erfolgsfaktor VP24 News-App

Erfahren Sie, was in Zukunft für die Arbeit als Versicherungsvermittler an Bedeutung gewinnen wird.
Die neue VP24 News-App hält Sie stets auf dem Laufenden.
Nutzer von Android Smartphones und Tablets finden ab sofort die VP24 News-App kostenlos im
Google Play Store.
IPhone- und IPad-Nutzer finden den kostenfreien Service im App Store.

Newsletter











Wichtige Termine

Keine Einträge gefunden

  • So funktioniert VersicherungsPraxis24:

    So funktioniert VersicherungsPraxis24:

    6 Videos, die Ihnen die VersicherungsPraxis24 einfach, verständlich und bequem erklären.

  • Neue Tools in Ihrer VersicherungsPraxis24

    Neue Tools in Ihrer VersicherungsPraxis24

    Als VersicherungsPraxis24 Kunde haben Sie Zugriff auf Rechner, Berechnungsprogramme und Tools.
    Unter anderem steht Ihnen das neue Release des Tarifvergleichsrechners Sach von kaimaan zur Verfügung.

  • Jetzt aktuell in unserem Shop

    Jetzt aktuell in unserem Shop

    Die Broschüre "Betriebliche Krankenversicherung" – ein Erfolgsmodell für Unternehmer und Berater! Zeigen Sie Ihre Kompetenz und unterstützen Sie Firmenkunden in diesem neuen Segment.

  • Mehr Zeit und Erfolg für Ihr Business!

    Mehr Zeit und Erfolg für Ihr Business!

    Überzeugen Sie sich selbst - testen Sie 4 Wochen gratis alle Inhalte und Funktionalitäten unseres Onlineportals. Sie werden sehen, die VersicherungsPraxis24 kann Sie in Ihrem Arbeitsalltag erfolgreich unterstützen.

Thema der Woche

Maklertod - was nun?

Noch immer werden Maklerverträge vielfach von einzelkaufmännisch tätigen Maklern geschlossen. Dabei stellen sich die Fragen, welche Auswirkungen der Tod des Maklers auf den Maklervertrag hat und welchen Regelungsbedarf der Makler im wohlverstandenen Interesse des Kunden und in der Verfolgung seiner eigenen Vermögensinteressen hat, diesem Umstand Rechnung zu tragen. Mehr...

Rechtsanwalt Jürgen Evers und Rechtsanwältin Mary Gyamfuaa, Bremen

Aktuelle News

  • 23.07.2014 Vertrieb

    34f GewO: Abschlussvermittlung ab sofort Straftatbestand

    Finanzanlagenvermittler nach § 34f GewO dürfen ab sofort keine Abschlussvermittlung mithilfe sog. Transaktionsvollmachten mehr vornehmen. Für die Abschlussvermittlung wird künftig eine Erlaubnis nach § 32 KWG benötigt. Alleine die Fondsplattform ebase aus München kündigte in diesem Zusammenhang 25.000 Vermittlervollmachten. Teile der Branche reagieren entsetzt.

  • 22.07.2014 Vertrieb

    Kundenbindung: Digitale Kontaktkanäle werden beliebter

    Auch im Versicherungsvertrieb nimmt die Akzeptanz des Online-Dialogs zwischen Versicherer bzw. Vermittler und Kunden weiter zu. Das ergaben Studien des Marktforschungs- und Beratungsinstituts YouGov.

  • 22.07.2014 Altersvorsorge

    Arbeitnehmer kann Arbeitgeber nicht zur vorzeitigen Auszahlung "seiner" bAV zwingen

    Das Betriebsrentengesetz schützt die Anwartschaften von Arbeitnehmern nach deren Ausscheiden aus dem Arbeitsverhältnis: Direktversicherungen und Pensionskassenversorgungen können nicht mehr gekündigt werden - weder vom Arbeitnehmer noch vom Treuhänder in der Privatinsolvenz noch vom Arbeitgeber, wenn das Abfindungsverbot greift. Wie steht es aber, wenn der Arbeitnehmer, z.B. wegen einer finanziellen Notlage im laufenden Arbeitsverhältnis möchte, dass der Arbeitgeber als Versicherungsnehmer der Direktversicherung oder Pensionskassenversorgung "seinen" Vertrag kündigt und ihm das Geld auszahlt? Gerade im Falle der Entgeltumwandlung glauben viele, dass der Vertrag ohnehin wirtschaftlich dem Arbeitnehmer "gehört". Das Landesarbeitsgericht Bremen hatte in einem Fall zugunsten des Arbeitnehmers entschieden (LAG Bremen, 22.06.2011, 2 Sa 76/10), die Revision vor dem Bundesarbeitsgericht wurde leider zurückgenommen. Nun hat hat das Landesarbeitsgericht Hamm (LAG Hamm, 19.02.2014, 4 Sa 1384/13, nicht rkr.) zugunsten des Arbeitgebers entschieden. Die Revision vor dem Bundesarbeitsgericht wurde zugelassen (3 AZR 424/14).

  • Archiv

Unternehmen & Produkte